Neuigkeiten

< N2J: Änderungen bei den KVE U11 bis U19
7.11.16 09:00 Alter: 290 Tage

Von: Claudia Pauli, Pressesprecherin DBV

INT: Erfolgreiche „Abschiedstournee”

Bitburger Badminton Open vom 1. bis zum 6. November 2016 in Saarbrücken


Der eine fungiert seit dem 1. Oktober 2016 als Sportdirektor beim Schweizer Badminton-Verband Swiss Badminton, der andere wird ab dem 1. Januar 2017 als Bundesstützpunkttrainer des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) für die Disziplinen Doppel und Mixed am Bundesstützpunkt in Saarbrücken tätig sein. Genau dort, in der Landeshauptstadt des Saarlandes, begeistern der 34 Jahre alte Michael Fuchs und der zwei Jahre jüngere Johannes Schöttler (beide 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim) derzeit zusammen die deutschen Badmintonfans:

Bei den Bitburger Badminton Open (1. bis 6. November 2016) gewannen die Olympianeunten von Rio 2016 am Freitag (4. November 2016) ihre Viertelfinalpartie im Herrendoppel gegen Adam Hall/Peter Mills (Schottland/England) mit 21:16, 21:18 und spielen damit am Samstag um den Einzug ins Finale. Bei ihrem wohl letzten gemeinsamen Start bei dem mit 120.000,- US-Dollar dotierten Turnier der Kategorie Grand Prix Gold treffen die DBV-Asse als Nummer acht der Setzliste in der Vorschlussrunde auf die amtierenden Vize-Europameister Kim Astrup/Anders Skaarup Rasmussen, die in Saarbrücken an Position sechs notiert sind. Bislang standen Michael Fuchs und Johannes Schöttler den Dänen erst einmal im Rahmen eines Turniers gegenüber: bei den Bitburger Badminton Open 2014. Damals setzten sich die Nordeuropäer in drei Sätzen gegen die Routiniers aus Deutschland durch – nun soll die Revanche erfolgen.

Spielbeginn in der Saarlandhalle ist am Samstag um 14.00 Uhr. Michael Fuchs und Johannes Schöttler, die beide ihre internationale Karriere in absehbarer Zeit beenden werden, bestreiten das dritte Match auf Court 1.

Sechs weitere Viertelfinalbegegnungen mit deutscher Beteiligung gingen hingegen am Freitag – zum Teil äußerst knapp – verloren: Der deutsche Rekordmeister im Herreneinzel, Marc Zwiebler (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim/Setzplatz 3), der im Vorjahr bei den Bitburger Badminton Open ins Halbfinale einzog, musste sich dem Inder Sourabh Varma mit 15:21, 21:16, 15:21 geschlagen geben. Nachwuchshoffnung Fabian Roth (TV Refrath) unterlag in der Runde der besten acht Herren dem Dänen Anders Antonsen (Setzplatz 15) mit 12:21, 21:19, 14:21, bewies dabei aber einmal mehr sein Potenzial.

Im Herrendoppel scheiterte Josche Zurwonne (SC Union Lüdinghausen) mit seinem indonesischen Partner Jones Ralfy Jansen (1. BC Wipperfeld) an dem an Nummer vier gesetzten Duo Chen Hung Ling/Wang Chi-Lin aus Taiwan (21:23, 10:21), im Damendoppel verloren Isabel Herttrich/Carla Nelte (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim/TV Refrath) knapp gegen die an Position zwei notierten Thailänderinnen Jongkolphan Kititharaku/Rawinda Prajongjai (21:18, 4:21, 18:21), während im Mixed Marvin Seidel/Birgit Michels (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim/1. BC Beuel) beim 18:21, 22:20, 14:21 gegen Kian Meng Tan/Pei Jing Lai aus Malaysia (Setzplatz 4) und Michael Fuchs/Linda Efler (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim/TV Emsdetten) beim 13:21, 12:21 gegen die an Nummer zwei gesetzten Chinesen Zheng Siwei/Chen Qingchen den Kürzeren zogen. Die letztgenannten Asiaten holten bei den U19-Weltmeisterschaften 2015 jeweils zwei Titel – u. a. zusammen jenen im Mixed.

Alle Ergebnisse von den Bitburger Badminton Open sind auf der DBV-Homepage unter www.badminton.de sowie auf der Veranstaltungswebseite unter www.bitburger-open.de erhältlich.

zur Kalenderseite

(SB)


Das habe ich beim Sport gelernt
Bitburger Open 2017
dd