Neuigkeiten

< INT: YONEX German Open: Mit den Besten Europas
24.01.17 10:00 Alter: 272 Tage

Von: Martina Hermanns-Franck, Bezirksjugendausschuss Süd 2

S2: Protokoll zum Bezirkstag/Bezirksjugendtag Süd 2 am 19.01.2017


Am 19.01.2017 fand in der Erwin-Kranz-Halle in Bonn-Beuel ab 19:30 Uhr der diesjährige Bezirkstag-/Bezirksjugendtag Süd 2 statt. Vom Landesverband wurden Wilfried Jörres, Günter Wagner, Guido Schänzler und Hans-Bernd Ahlke begrüßt.  Der Präsident Ulrich Schaaf ließ sich entschuldigen.

Wilfried Jörres richtete Grußworte des Präsidiums an die versammelten Vereinsvertreter und wünschte allen einen schönes neues Jahr.

Marc Krieger stellte die Projekte des Breitensport vor. Er präsentierte KIBAZ (das neue Sportabzeichen Badminton), das Projekt „Verband trifft Verein“, die BAD-Kampagne, das Projekt „ Best Years“ und das Freiwillige Soziale Jahr.

Am diesjährigen Bezirkstag/Bezirksjugendtag nahmen 29 Vereine mit 61 Stimmen im Seniorenbereich und 51 Stimmen im Juniorenbereich teil. Norbert Seidenberg stellte die ordnungsgemäße Einladung fest und damit die Beschlussfähigkeit der Versammlung.

Dringlichkeitsanträge lagen keine vor.

Norbert Seidenberg berichtete über die Arbeit im Bezirksjugendausschluss im zurückliegenden Jahr. Die Bezirksmannschaftsmeisterschaft U15, die vom 1. CfB Köln im März 2016 ausgerichtet wurde, gewann zum 7. Mal in Folge der BC Beuel. Für die U19 fand keine BMM statt, da eine Verbandsligastaffel nicht zustande kam. Der Alex-Hecker-Bezirkspokal fand im Mai 2016 an drei Ausrichtungsorten (Oberpleis, Leverkusen, Lützenkirchen) statt. Die Meldezahlen der Mannschaften, die am Ligaspielbetrieb teilnehmen sind weiter rückläufig. Eine Jugendverbandsligastaffel kam nicht zustande. Doris Becker berichtete über die ausgetragenen Ranglistenturniere. Sie dankte Miles Eggers und Markus Nohl für die Unterstützung bei der Einführung des Online-Meldesystems. Auch bei den Ranglistenturnieren sind die Meldezahlen leicht rückläufig. Der stärkste Rückgang ist im Bereich U19 Mädchendoppel und Mixed zu verzeichnen. Einen herzlichen Dank richtete Doris Becker an alle ausrichtenden Vereine. Sascha Rettberg berichtete über die Vielseitigkeitsturniere, die für die Jahrgänge U09 und U11 vor allem für Anfänger angeboten werden. Er stellte das neue Punktesystem und neue Übungsformen vor. Mirco Illert (Siegburger TV) unterstützt Sascha Rettberg bei der Vorbereitung und Durchführung der Vielseitigkeitsturniere. Für die Vereine sind die Vielseitigkeitsturniere eine sehr gute Gelegenheit ihre jüngsten Badmintonspieler an ein Turnier heranzuführen bzw. sportlich interessierte Kinder zu für den Badmintonsport zu werben. Eine Spielberechtigung ist für die Vielseitigkeitsturniere nicht erforderlich. Am 12.02.2017 findet das erste Vielseitigkeitsturnier U09 in Rheinbach statt. Als neue Jugendvertreterin wurde Nadine Breidenbach (BV Bergisch Gladbach) vorgestellt. Ihre Vertreterin ist Isabel Franck (DJK Stolberg).

Jochen Abele berichtete über die Arbeit im Bezirksausschuss des vergangenen Jahres. Auch im Seniorenbereich sind die Mannschaftsmeldungen rückläufig. Positiv sei allerdings zu verzeichnen, dass es bis jetzt noch keinen Rückzug einer Mannschaft während der laufenden Saison gibt. Auch im vergangenen Jahr wurde eine Kreisklasse mit 3 Staffeln eingerichtet. Allerdings gibt es hier zum Teil weite Fahrwege. Jochen Abele berichtete, dass er beim kommenden Verbandstag evtl. einen Vorschlag zur Änderung der Spielordnung stellen wird. Dies betrifft die Auf- und Abstiegsregularien im Ligaspielbetrieb. Er will einen Antrag stellen, dass der 7. Platzierte einer Staffel einen Antrag auf Nichtabstieg stellen kann und dieser eine berücksichtigt werden kann, wenn aus den unteren Staffeln nicht ausreichend z.B. 2. oder 3. Platzierte einen Antrag auf Aufstieg gestellt haben. Er wies auf den Termin 15.04.2017 hin, bis zu diesem Mannschaften gemeldet werden können. Bis zum 15.04.2017 können auch Anträge auf Aufstieg gestellt werden. Günter Wagner berichtete über Neuerung bei der Erstellung der Ordnungsgebühren. Für das Einsenden der Hinrunden-Vereinsranglisten der Saison 2017/2018 gibt es eine abweichende Adresse. Da Günter Wagner sich zu diesem Zeitpunkt in Urlaub befindet, wird Frank Müller die HR-Vereinsranglisten bearbeiten. Florian Brüll berichtete, dass für die Ranglistenturniere O19 noch Ausrichter gesucht werden.

Jochen Abele erklärte zudem, dass alle Bezirksausschussmitglieder derzeit an der Grenze Ihrer Belastbarkeit arbeiten und auch keine Vertretungskapazitäten bestehen, falls weitere BZA-Mitglieder kurz- oder langfristig ausfallen bzw. zurücktreten. Die Konsequenzen für den Liga- und RLT-Betrieb in diesem Fall sind unabsehbar. Es wurde daher dringend an die Vereinsvertreter appelliert, in den eigenen Reihen nach engagierten Personen zu suchen, die den Bezirksausschuss unterstützen können, im Optimalfall als Bezirkswart. Es wurde darauf hingewiesen, dass die Bezirksausschussmitglieder Ihre Aufgabenbereiche bis auf Weiteres weiterführen werden, so dass ein eventueller Bewerber für den Posten des Bezirkswartes (m/w) vor allem koordinative Aufgaben übernehmen und sich auch bei geringen Vorkenntnissen langsam in die Thematik einarbeiten könnte.

Die Versammlung dankte den Vortragenden für die Berichterstattung. In der kurzen Aussprache wurde erwähnt, dass die von den Vereinen vorgelegten Ranglisten für den Spielbetrieb verbindlich sind und nicht die in Kroton vorhandenen Ranglisten. Sollte in Kroton eine Abweichung (aufgrund eines Eingabefehlers) festgestellt werden, muss der Bezirksausschuss/Bezirksjugendwart informiert werden.

Weitere Anträge lagen keine vor.

Zum Versammlungsleiter wurde Thomas Plep einstimmig gewählt.

Der Bezirksausschuss wurde mit 1 Enthaltung und 0 Gegenstimmen entlastet. Der Bezirksjugendausschuss wurde mit 2 Enthaltungen und 0 Gegenstimmen entlastet. Im Anschluss fanden Neuwahlen statt. Für die vakante Position des Bezirkswartes fand sich kein Bewerber. Das Amt bleibt unbesetzt. Jochen Abele wurde einstimmig als Beisitzer wiedergewählt. Florian Brüll wurde einstimmig als Beisitzer wiedergewählt. Jochen Abele und Florian Brüll nahmen die Wahl an.

Für den Bezirksjugendausschuss wurden Doris Becker mit 2 Enthaltungen, 49 Stimmen und 0 Gegenstimmen als Beisitzerin gewählt. Michael Storch wurde mit 2 Enthaltungen, 49 Stimmen und 0 Gegenstimmen als Beisitzer in den Bezirksjugendausschuss gewählt. Doris Becker und Michael Storch nahmen die Wahl an.

Am Donnerstag, 18.01.2018 findet der nächste Bezirkstag/Bezirksjugendtag statt. Ein Ausrichter wird noch gesucht.

Die Vertreter des Landesverbandes informierten die Vereinsvertreter über anstehende Änderungen in der Terminplanung der Ranglistenturniere und Meisterschaften.

Die Versammlung endete um 21:30 Uhr mit Dankesworten an den 1. BC Beuel, der die Räumlichkeiten und die Bewirtung zur Verfügung gestellt hat.

(SB)


Das habe ich beim Sport gelernt
Bitburger Open 2017
dd