Neuigkeiten

< INT: Deutschland gewinnt erneut EM-Bronze
20.02.17 09:30 Alter: 124 Tage

Von: Andreas Kruse, Öffentlichkeitsarbeit 1. BC Beuel

GST: 1. BC Beuel bei DM U15-U19 erfolgreich

Deutsche Meisterschaften U15-U19 vom 17. bis 19. Februar in Bad Vilbel


Lukas Resch, Ben Gatzsche, Marvin Datko, Patrick Scheiel, Leonard Johnson, Christopher Klauer, Daniel Hess (Foto: Detlef Gatzsche)

Bei den Deutschen Meisterschaften U15-U19, die vom 17. bis 19. Februar im hessischen Bad Vilbel stattfanden, hat der Nachwuchs des 1. BC Beuel ordentlich abgeräumt. 3-mal Gold, 2-mal Silber und 4-mal Bronze lautete am Ende der dreitägigen Meisterschaft die Endbilanz.

Erfolgreichster Beueler Teilnehmer war Lukas Resch. Er stürmte sowohl im Jungeneinzel U17 als auch im Jungendoppel U17 mit Vereinskollege Marvin Datko auf den höchsten Podestplatz. Datko wurde zudem Zweiter im Mixed U17 mit Jule Petrikowski (BC Phönix Hövelhof).

Deutscher Meister im Mixed U19 wurde Daniel Hess mit Yvonne Li (Lüdinghausen) an seiner Seite. Gemeinsam mit Julian Voigt (BC Hohenlimburg) wurde Hess zudem Zweiter im Herrendoppel U19. Bronze gingen hier jeweils an Christopher Klauer und Partner Felix Hammes (SV Fischbach) sowie Patrick Scheiel und Partner Tim Fischer (BV RW Wesel).

Leonard Johnson sicherte sich Bronze im Jungeneinzel U17. Ben Gatzsche gelang der Gewinn der Bronzemedaille im Jungendoppel U15 mit Daniel Stratenko (BC Paderborn).

Auch die weiteren der insgesamt 14 Beueler Starter stellten an diesem Wochenende ihr Können unter Beweis. Hannah Jaenichen erreichte im Mixed U15 mit Jannick Mötting (TV Refrath) das Viertelfinale, während sie im Einzel bereits in der ersten Runde ausschied.

Selina Giesler und Greta Petersen verloren im Mädchendoppel U17 ihr Auftaktspiel. Giesler stand aber sowohl im Einzel als auch im Mixed mit Corvin Schmitz (TV Refrath) in der Runde der letzten 16.

Eine Auftaktniederlage gab es auch für Kati Holenz im Dameneinzel U19. Mit Lena Seibert (BC Hohenlimburg) ging es bis in die zweite Runde der Damendoppel-Konkurrenz. Dort war auch für Anke Fastenau mit Partnerin Paula Kick (TV Refrath) Schluss. Auch im Mixed U19 gelang Fastenau mit Christopher Klauer der Sprung unter die besten 16.

Klauer erreichte zudem die zweite Runde im Herreneinzel U19. Teamkollege Patrick Scheiel musste eine Auftaktniederlage hinnehmen.

Ebenso Marvin Datko im Jungeneinzel U17. Moritz Rappen erreichte hier das Viertelfinale. Auch im Mixed mit Laura Weilberg (TV Refrath) und im Jungendoppel U17 stand er mit Luca Folgmann (1. BV Mülheim) unter den letzten acht. Leonard Johnson und Levi Mejikovskiy standen im Achtelfinale. Ben Gatzsche erreichte im Jungeneinzel U15 ebenfalls die Runde der letzten 16.

Angesichts von 14 Beueler Teilnehmern und neun Medaillen zeigte sich Cheftrainer Martin Lemke nach dem Wochenende zufrieden: „Wir haben wieder eine sehr gute DM erlebt. Die drei Titel von Marvin, Lukas und Daniel, davon Daniels erster überhaupt, überstrahlen die vielen guten Leistungen noch. Auch Leos überraschende Bronzemedaille mit hervorragender mentaler Leistung war ein Ausrufezeichen. Wir hatten kaum Erstrunden-Niederlagen und das trotz einiger DM-Novizen. Wir hatten viele Viertelfinals und wieder einmal unsere bekannte, sehr außergewöhnlich gute Teamstimmung!“

(SB)


Das habe ich beim Sport gelernt
dd