Neuigkeiten

< INT: knapper französischer Sieg nach spannendem Länderspiel
18.09.17 09:30 Alter: 124 Tage

Von: Claudia Pauli, Pressesprecherin DBV

INT: Nachwuchsmixed kam bis ins Halbfinale

VICTOR Korea Open vom 12. bis zum 17. September 2017 in Seoul/Korea


Die „Tokio 2020-Kandidaten“ Marvin Seidel und Linda Efler (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim/SC Union Lüdinghausen) haben bei den VICTOR Korea Open (12. bis 17. September in Seoul/Korea) zwar den Einzug ins Finale des Mixedwettbewerbs verpasst, stellten aber mit dem Erreichen des Halbfinals eine persönliche Bestleistung bei einem Superseries-Turnier auf und sammelten zugleich wertvolle Punkte für die Weltrangliste, sodass sie im Ranking des Badminton-Weltverbandes BWF einen nicht unerheblichen Sprung nach vorne machen werden.

Als aktuelle Weltranglisten-49. mussten sich die 21 und 22 Jahre alten Bundeskaderathleten des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) am Samstag (16. September) den Weltranglistenvierten Praveen Jordan/Debby Susanto mit 18:21, 12:21 geschlagen geben. Im ersten Aufeinandertreffen in ihrer Karriere mit den Indonesiern lieferten die amtierenden DM-Dritten allerdings speziell im ersten Satz erneut eine gute Vorstellung ab: Sie lagen zu Spielbeginn über längere Zeit in Führung.

In den Runden zuvor hatten Marvin Seidel und Linda Efler bei dem mit 600.000,- US-Dollar dotierten Turnier u. a. die Weltranglisten-17. aus Japan und die Weltranglisten-18. aus Malaysia besiegt. Sie sind in der Geschichte der im Jahr 2007 eingeführten Superseries erst das zweite Mixed aus Deutschland, dem bei einem Turnier dieser Kategorie der Einzug ins Halbfinale gelang.

Alle Ergebnisse von den VICTOR Korea Open sind auf der DBV-Homepage unter www.badminton.de sowie im Internet unter https://bwf.tournamentsoftware.com (Stichwort „VICTOR Korea Open“) erhältlich.

(SB)


Das habe ich beim Sport gelernt
dd