Neuigkeiten

< RSR: Veröffentlichung der Schiedsrichtereinsatzlisten
18.10.17 14:09 Alter: 94 Tage

Von: Miles Eggers

RWO19: Vereinsrangliste (VRL) für die Rückrunde für O19

Für die Saison 2017/18 gilt der Abgabetermin 15.11.


 

Vereinsrangliste (VRL) für die Rückrunde

 

Die Vereine können ihre Vereinsrangliste zur Rückrunde der Saison 2017/18 (§ 39 SpO) einreichen.

 

Termin für die Einreichung ist der 15.11.2017 (Eingangsdatum)

 

Im Gegensatz zur Hinrunde sind die Rückrunden-Vereinsranglisten von den Vereinen direkt an den Bezirk einzureichen.

Die Meldeadresse vrl@badminton-nrw.de galt NUR für die Ersteinreichung zur Hinrunde, nicht für spätere Nachmeldungen und nicht für die Rückrunde.

 

Bezirk Nord 1           Dietmar Barten                    dietmar.barten(at)badminton-nrw.de
Bezirk Nord 2           Christian Berhorst              christian.berhorst(at)badminton-nrw.de
Bezirk Süd 1              Michael Witzig                     michael.witzig(at)badminton-nrw.de
Bezirk Süd 2              Günter Wagner                   guenter.wagner(at)badminton-nrw.de

Vereine mit Bundesliga-, Regionalliga-, und/oder Oberligamannschaften senden die O19-Vereinsrangliste zusätzlich an den

Leiter RWO19          Miles Eggers                         miles.eggers(at)badminton-nrw.de

 

Übermittlung der Vereinsranglisten

 
Zur Meldung ist das aktuelle Vereinsranglisten-Formular 2017/18 (Anl. 1 SpO) zu benutzen. Eine andere Version ist nicht zulässig. Die dort aufgeführten Erläuterungen sind verpflichtend einzuhalten. Jeder Verein erhält wie in der Hinrunde in Kürze wieder eine individuelle Excel-Vorlage, die den zum Versandtermin geltenden Stand widerspiegelt. Dort arbeiten die Vereine ggf. ihre Änderungswünsche zur Rückrunde ein.

Es sind nur Meldungen per E-Mail mit einer Excel-Datei (nur Endung XLS, nicht XLSX) als Anlage vorgesehen, da diese Dateien elektronisch weiterverarbeitet werden. Bitte den Namen des Tabellenblatts „VRL_O19“ nicht umbenennen.

Weiterhin gelten die zur Hinrunde beschriebenen Erläuterungen zur Meldung. Beachten Sie bitte auch die individuellen Korrekturhinweise, die Sie ggf. nach der Abgabe der Hinrunden-VRL erhalten haben.

Achtung: Auf eine Einsendung der Rückrunden-VRL kann wahlweise verzichtet werden!

 
§ 39 Ziff. 1.2 SpO
Für die Rückrunde kann eine neue Vereinsrangliste eingereicht werden. Erfolgt dies bis zum 15.11.2017 nicht, gilt die zur Hinrunde genehmigte Vereinsrangliste unter Berücksichtigung aller bis zum Abgabetermin erfolgten Ab- und Nachmeldungen von Spielern bzw. Rückzügen und Streichungen von Mannschaften.

Das bedeutet:

• Ein Verein, von dem keine Änderungen der Mannschaftszugehörigkeit oder Reihenfolge der Spieler gewünscht ist, braucht keine neue Vereinsrangliste einzureichen.

• Ein Verein, bei dem im Laufe der Hinrunde nur Spieler nachgemeldet wurden, kann
ebenfalls auf eine Neueinreichung verzichten.

• Einem Verein, bei dem als Stammspieler gemeldete Spieler in der Hinrunde nicht die nötige Anzahl von Einsätzen bis zum Zeitpunkt der Ranglistenüberprüfung absolviert haben (sie zählen dann bei der Ermittlung der notwendigen Anzahl von Stammspielern nicht mit, Kennzeichen = „N“), möchten wir zu einer Abgabe einer neuen Vereinsrangliste raten. Es müssen dabei Spieler aufgeführt sein, die genügend Einsätze geleistet haben, weil sonst der Bezirk Spieler aus unteren Mannschaften entsprechend der Ranglistenposition nachrücken lassen muss.

• Ein Verein, der Änderungen in der Reihenfolge seiner Spieler oder der Zuordnung von Spielern zu Mannschaften durchführen möchte, muss in jedem Fall eine neue Vereinsrangliste einreichen.

• Ein Verein, der Mannschaften seit dem Abgabetermin der Hinrunden-VRL zurückgezogen hat, sollte in jedem Fall eine neue Vereinsrangliste einreichen, damit er die Spieler den anderen Mannschaften zuordnen kann.

• Bei Vereinen, die bis zur Abgabefrist keine neue Vereinsrangliste abgeben, wird unterstellt, dass sie auf die Neueinreichung einer Vereinsrangliste im Sinne des § 39 Ziff. 1.2 SpO verzichten. In diesen Fällen wird die um Nachmeldungen und Streichungen aktualisierte Hinrundenrangliste als Basis für die Rückrunde verwendet.

• Eine Ordnungsgebühr für Fristversäumnis entfällt aus diesem Grunde in der Rückrunde. Ebenfalls wird der Fall nicht mehr eintreten, dass die Bezirke auf eine fehlende Rückrundenrangliste warten oder eine solche kostenpflichtig anmahnen müssen. Auch Spielumwertungen aus diesen Gründen kann es nicht mehr geben.

• Vereine, die sich über die Folgen einer Nichteinreichung oder einer Fristversäumnis nicht im Klaren sind, sollten, sofern sich die Zweifel mit den Ansprechpartnern im Bezirk nicht klären lassen, sicherheitshalber innerhalb der Frist eine Vereinsrangliste abgeben. Für viele Vereine, v.a. mit nur einer oder zwei Mannschaften, dürfte das Angebot aber der Vereinfachung dienen.

• Vereine, die Spiele vor den 1. Spieltag der Rückrunde vorverlegen, müssen die VRL entsprechend früher an die Bezirke einreichen und auf die Vorverlegung hinwiesen. Die Prüffristen verschieben sich entsprechend nach vorne (§ 40 Ziff 8, § 48 Ziff 2 & 4 SpO).

Prüfung der Rückrunden-VRL

 
Bezirke bzw. RWO19 prüfen zur Rückrunde alle VRL (auch die durch Nichteinreichung weiter laufenden) formal auf Spielstärke sowie auf ausreichende Einsätze. Beanstandungen und Änderungen werden den Vereinen i.d.R. per E-Mail mitgeteilt.

Nach Prüfung und Freigabe durch den Bezirk sind die VRL bei Kroton in der Vereinsansicht einsehbar. Den Vereinen wird dringend empfohlen, sich diese VRL bei Kroton anzuschauen und Unklarheiten mit dem Bezirk zu klären.

 

Miles Eggers, Referatsleiter Wettkampfsport O19


Zur Übersichtsseite „Mannschaftsspielbetrieb

 

 

Zur Übersichtsseite "Mannschaftsspielbetrieb" , wo weiteres Infos zum Mannschaftsspielbetrieb zu finden sind.

 


Das habe ich beim Sport gelernt
dd