Neuigkeiten

< GST: Leuchttürme des BLV-NRW
23.11.17 18:00 Alter: 21 Tage

Von: Claudia Pauli, Pressesprecherin DBV

DBV: Souveräner Sieg über die Weltranglistenvierten

YONEX-SUNRISE Hong Kong Open vom 21. bis zum 26. November 2017 in Seoul/Korea


Mark Lamsfuß und Isabel Herttrich (im Bild bei der Individual-WM 2017) mussten sich Ende Oktober, bei den YONEX French Open in Paris, He Jiting/Du Yue noch in zwei Sätzen geschlagen geben. (Foto: Claudia Pauli)

Die Olympia 2020-Anwärter Mark Lamsfuß und Isabel Herttrich (1. BC Wipperfeld/1. BC Saarbrücken-Bischmisheim) haben erstmalig bei einem Superseries-Turnier gemeinsam das Viertelfinale erreicht.

Bei den mit 400.000,- US-Dollar dotierten YONEX-SUNRISE Hong Kong Open (21. bis 26. November in Kowloon/Hongkong) entschieden die Deutschen Vizemeister im Mixed am Donnerstag (23. November) ihr Achtelfinalspiel gegen die chinesischen Gewinner der Bitburger Badminton Open (31. Oktober bis 5. November in Saarbrücken), He Jiting/Du Yue (Weltranglistenplatz 36), mit 21:17, 18:21, 21:12 für sich. Zum Auftakt hatten die 23 und 25 Jahre alten Bundeskaderathleten des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) die an Nummer zwei gesetzten Weltranglistenvierten Praveen Jordan/Debby Susanto noch souveräner – mit 21:15, 21:19 – besiegt. Damit war den Weltranglisten-24. aus Deutschland im insgesamt dritten Vergleich mit den Indonesiern der erste Erfolg gelungen.

Zu ihrem Viertelfinalmatch, am Freitag gegen Zheng Siwei/Huang Yaqiong aus China (Weltranglistenplatz 75, Setzplatz 5), werden Mark Lamsfuß und Isabel Herttrich allerdings nicht antreten. Isabel Herttrich bat die Verantwortlichen im DBV darum, noch am Donnerstag nach Hause zurück fliegen zu dürfen, um am Freitag an der Beisetzung des in der vergangenen Woche bei einem Autounfall tödlich verunglückten niederländischen Badminton-Nationalspielers Erik Meijs teilnehmen und insbesondere dabei dessen Lebensgefährtin Birgit Overzier beistehen zu können. „Es war Isabels Herzenswunsch. Manchmal gibt es wichtigere Dinge als den Sport“, sagte DBV-Sportdirektor Martin Kranitz. Mit der dreimaligen Olympiateilnehmerin Birgit Overzier bildete Isabel Herttrich mehrere Jahre ein erfolgreiches Damendoppel.

Zudem absolvierte die 25-Jährige über längere Zeit täglich Trainingseinheiten mit Erik Meijs, da dieser in Mülheim an der Ruhr, wo Isabel Herttrich bis zur Umstrukturierung der Bundesstützpunkte des DBV ihren Haupttrainingsort hatte, als Trainingspartner der Bundeskaderspieler des DBV fungierte. Neuerdings ist Isabel Herttrich in Saarbrücken ansässig. Dort trainieren seit September alle Doppel- und Mixed-Spezialisten, während in Mülheim an der Ruhr jene Spieler beheimatet sind, die sich auf Herren- bzw. Dameneinzel konzentrieren. Zuvor trainierten in Saarbrücken alle Herren und in Mülheim an der Ruhr alle Damen.

Alle Ergebnisse der YONEX-SUNRISE Hong Kong Open sind auf der DBV-Homepage unter www.badminton.de sowie im Internet unter https://bwf.tournamentsoftware.com (Stichwort „YONEX-SUNRISE Hong Kong Open“) erhältlich.

(SB)


Das habe ich beim Sport gelernt
Bitburger Open 2017
dd