Neuigkeiten

< GSt: Jahrgänge in Spielberechtigungen wurden aktualisiert
5.05.14 10:02 Alter: 2 Jahr/e

Von: Miles Eggers

RWO19: Westdeutsche Meisterschaften O35-O75

Fahrkarten für Berlin vergeben


Der Web-Auftritt der Stadt Verl berichtet aus dem Jahr um 1577: „Die St.-Anna-Kapelle wird zur Pfarrkirche erhoben und so das Kirchspiel Verl ins Leben gerufen. Um die Kirche entsteht ein Dorf – Verl.“ Seither ist viel geschehen, Verl gibt es noch immer, ja sogar schuldenfrei und zu den reicheren Gemeinden zählend. Dies macht sich auch in der Sporthalle – just an der erwähnten St. Anna – jetzt Straße – gelegen, bemerkbar. Gut ausgestattet, reichlich Platz für alle Teilnehmer in den zwei Spielhallen auf der Tribüne, im Foyer mit Cafeteria und Lounge sowie Fernsehwand.
Also gute Voraussetzungen zum Wohlfühlen. Verstärken konnte dies noch das Helferteam des TV Verl, aus einer großen Gruppe bestehend, brachten sie das Turnier ohne Pannen, aber mit viel Engagement über die Bühne. Unterstützung gab es natürlich von BLV-Seite durch die Schiedsrichter mit zwei Referees und den beiden Vertretern des Referats Wettkampfsport O19, Bernd Wessels und Miles Eggers.

Begrüßung und Organisatorisches am frühen Freitagnachmittag, dann der Start im Gemischten Doppel.

GD ohne Überraschungen

Im GD der Klassen O35 bis O60 erlaubten die Teilnehmerzahlen die Wahl eines Turniersystems, das auch die Unterlegenen der ersten Runde mindestens noch ein zweites Spiel machen ließ.
Fast durchgängig setzten sich die Favoriten laut Setzliste durch. Unter die letzten Vier schafften es nur zwei ungesetzte Paarungen. In O40 waren es Oliver Binus/Judith Bienen mit dem dritten Platz, in O35 ebenfalls Achim Figge/Anke Klasmeier.
Das Ehepaar Michaela und Thorsten Hukriede musste sich im Finale gegen André Bertko/Christine Skropke noch einmal strecken, blieb aber genau so siegreich wie Rajko Kleine/Stefanie Ruberg über Rainer Arndt/Claudia Arndt-Wenta in O40. In O45 behielten  Björn Janson/Anja Schwarze  über Helmut Wieneke/Kerstin Wenk die Oberhand, Jürgen Schmitz-Foster und Heidi Bender – 20 Titel bei Westdeutschen Meisterschaften - benötigten für ihre neuen Partner in 50+ auf der Deutschen die Qualifikation, die sie auch locker erreichten. Hinter ihnen platzierten sich Annette und Dieter Steger, gemeinsame Dritte wurden Rolf Horbach/Susanne Oberem und Martina und Jörg Christensen.
Miles Eggers/Marlies Wessels siegten nach einem Abstinenzjahr über Ehepaar Rainer und Karin Viermann in O55, und Ulli Handschumacher/Mary Schulta-Jansen beherrschten die Altersklasse O60.
In den darüberliegenden Klassen gab es nach direktem Endspiel mit Jochen Pothmann/Monika Regineri in O65 und Michael Oversberg/Elke Krengel in O70 die erwarteten Sieger. Heinz Schäfer/Gisela Markus machten das Geschehen in O75 „unter sich aus“.
Dank der Turnierleitung waren alle Spiele bereits um 18 Uhr beendet und die Siegerehrung fand statt. Das frühe Ende lässt für das nächste Jahr die Überlegung zu, einen evt. späteren Beginn festzulegen, um den Freitag nicht als ganzen Urlaubstag opfern zu müssen.

Teilnehmerfeld

Fast exakt die Anzahl bei Teilnehmern und Meldungen wie bei der letztjährigen Meisterschaft in Friesdorf, waren auch in Verl einige Disziplinen etwas schwach besetzt, z.B. die hohen Klassen bei den Damen. Dafür gab es im HD O70 sogar ein Achterfeld. Mit 19 Paarungen war das Doppel der Herren O40 die qualitativ stärkste Konkurrenz. Durchgängig versuchten alle aber die Qualifikation für Berlin zu erreichen. Im Turnierverlauf mussten dazu schon die Meldungen abgegeben werden, manchmal zunächst „auf Verdacht“. Das Referat Wettkampfsport konnte so bereits im Turnierverlauf die ersten Meldelisten zur DM als Kontrolle aushängen.

Samstag - Doppeltag

Traditionell samstags wird bei der WDM Doppel gespielt. In diesem Jahr begannen die 40er mit einer Vorrunde, bevor alle anderen folgten. Hier wurde die Paarung Gerd Schmitz/Jürgen Schmitz-Foster, die bereits in O50 für Berlin qualifiziert ist und in dieser Klasse höhere Anforderungen suchte, in der zweiten Runde von Waldemar Garus/Alexander Kahl gestoppt, die später den dritten Platz erreichten. Bundestrainer Holger Hasse landete mit Holger Kampen auf Rang zwei, Markus Derenbach/Michael Kleibert aus Pulheim kämpften sie in drei Sätzen nieder.
Bei den Jüngsten holte Thorsten Hukriede seinen 2. Titel, mit Nils Kannengießer als Partner über Bertko/Heuwing.
Zwei enge Halbfinals in 45+ brachten Thomas Bölke/Frank Hochstrate über Michael Backhaus/Christian Bauer und Oliver Binus/Martin Brameyer über Helmut Wieneke/Willi Seibert ins Finale. Hier blieben Bölke/Hochstrate souverän vorn - Leistungsplakette für Hochstrate, da damit der zwanzigste Titel erreicht war.
Bei der Altersklasse O50 kam mit Frank Petruschke/Ulrich Gußmann (Oberpleis/TG Köln) eine nicht vorn gesetzte Paarung ins Finale, nachdem sie die stärker eingeschätzten Becker/Heeger in zwei glatten Sätzen ausgeschaltet hatten. In der unteren Hälfte erreichte die Zufallspaarung Hans-Georg Fischedick/Miles Eggers (Verl/Gelsenkirchen) mühelos das Finale. Auch dort behielten sie in zwei Sätzen die Übersicht. Damit machte HG Fischedick die zwanzig voll, zwanzig Titel bei Westdeutschen Meisterschaften.
Michael Budczinski/Ulli Handschuhmacher wurden ihrer Favoritenrolle vollauf gerecht, im Finale hatte auch die Überraschung in dieser Altersklasse, die Wiedenbrücker Manfred Koenen/Dieter Schick keine Chance. Vorher aber warf die Wiedenbrücker Kombination die Gesetzten Maier/Viermann aus dem Rennen.
In den Gruppenspielen der 60er gaben Eckhard Peschel/Günther Prenzel (Kaiserberg/Witzhelden) das Heft nicht aus der Hand. In jeweils zwei Sätzen blieben sie ganz vorn, gefolgt von Paul Grothues/Norbert Jesse (Marl/Essen).
Für Gregor Bartmann/Gerd Michaelis wurde es im Finale 65+ nur im ersten Satz eng, danach war der Erfolg über Eichhorn/Pothmann eindeutig. Über die Trostrunde bestätigten Honnen/Lienig und Panitz /Thiemann ihre dritten Plätze.
Das hart umkämpfte 70er-Feld entschieden letztendlich Hans Hartmann/Heinz Stohlmann im Finale über Friedrich/Schäfer für sich. Hier gelangten Oversberg/Regineri und Becker/Thiel über die Trostrunde auf den dritten Rang. Hans Hartmann konnte die Leistungsnadel in Gold für seinen 5. Titel in Empfang nehmen.
Hans Fischedick und Kurt Jendroska als einzige Paarung kamen in 75+ aufs Treppchen.
Die überschaubaren Damendoppel-Konkurrenzen waren nicht minder umkämpft. In 35+ siegten Stefanie Menne/Karin Schiermeier über Nowak/Weisbarth, Bienen/Klasmeier und Welle/Steinkühler. Michaelea Hukriede (40+) kam mit Melanie Benson-Weber auf Titel Nummer zwei, vor Christiane Finder/Claudia Arndt-Wenta.
Susanne Flür/Anja Schwarze (2. Titel) in 45+ hielten sich die Konkurrenz vom Leib, Vizemeisterinnen wurden hier Kristina Koch/Annette Steger. Susanne Flühr erhielt für ihren 5. Titel die Leistungsnadel in Gold.
In der 50+Gruppe gaben Susanne Oberem/Heike Stefan keinen Satz ab, Karin Raffelsiefer/Charlotte Bucksteegen belegten mit einer Niederlage den 2. Platz.
Nach erzielten Punkten wären Ellen Braun/Brigitte Müller in 55+ Meister geworden, allerdings zählen ja zunächst die Spiele. Danach standen Marion Henke/Brigitte Holtmann dann ganz oben, was sich auch in den abgegebenen Punkten widerspiegelt.
In den Altersklassen 60-65 gab es leider keine Finalspiele, die jeweils einzigen Paarungen kamen direkt aufs Podest.
Auf das Podest kam noch Thorsten Kötzing, der vom Vizepräsidenten für 10-jährige Funktionärsarbeit die silberne Verdienstnadel überreicht bekam.

Einzelsonntag

Am Nachmittag vor den Siegerehrungen nahm Präsident Ulrich Schaaf das Mikro zur Hand und bedankte sich umfangreich bei allen Beteiligten der Veranstaltung, Spieler, Ausrichter, Sponsoren, Schiedsrichter, Referees, Helfer im Hintergrund, Referat Wettkampfsport, . . . Stellvertretend für die ausdrücklich gelobte Arbeit des Ausrichters erhielt Janine Büteröwe aus seinen Händen einen Blumenstrauß überreicht.

Kommen wir zu den spielerischen Aktivitäten, beginnend mit dem unglücklichen André Bertko. Dieser verletzte sich im O35-Halbfinale gegen Stefan Homm – Achillessehne, leider kein Start mehr in Berlin – und natürlich auch keine Möglichkeit mehr, an der Siegerehrung teilzunehmen. Hier stand mutterseelenallein Stefan Homm, der Zweitplatzierte. Sieger Hillbrandt aus Bottrop wie viele andere auch, ward bei der Siegerehrung leider nicht gesehen.
In 40+ entsprach die Siegerliste der Setzliste. Michael Kleibert vor Jürgen Arnold, Jörg Mohrmann und Karsten Jörgens auf Platz drei.
Thomas Bökle vom Deutschen Mannschaftsmeister Lüdinghausen holte sich in drei spannenden Sätzen die Plakette in 45+ über Christian Bauer (GW Mülheim). Den dritten Platz teilten sich Carsten Alberts und Martin Brameyer.
Mindestens genau so spannend ging es in 50+ zu. Hans-Jürgen Herbst gab im dritten Satz noch 19 Punkte vor seinem Finalsieg über Jan Becker ab, der vorher Ralf Kemper in drei Sätzen auf den dritten Platz zusammen mit Jürgen Schmitz-Foster verwies.
Michael Budczinski wiederholte seinen Titelerfolg aus dem Vorjahr, diesmal hauchdünn über Miles Eggers, der allerdings im Halbfinale auch nur hauchdünn über Bruno Wokow (verletzungsbedingte Aufgabe beim Matchball) erfolgreich blieb. Dritter wurde wieder einmal Jürgen Supanz.
Eckhard Peschel gewann Titel Nummer zwei in 60+ über Manfred Schubert und Franz Böhmer.
Peter Honnen und Dieter Eichhorn machten – wenn auch nicht freiwillig – den Weg frei für das Finale zwischen Gregor Bartmann und Jochen Pothmann. Drei lange und knappe Sätze bescherten Pothmann den Titel.
Ein ähnliches Finale lieferten sich Heiner Hanrath und Heinz Stohlmann in O70, das schließlich zugunsten Hanraths ausging. Michael Oversberg und Hans Hartmann erreichten die Bronzeränge. Kurt Jendoska blieb über seinen Erzrivalen und Doppelpartner Hans Fischedick erfolgreich, was ihm den Titel und auch die Leistungsplakette des Landesverbandes für 20 Westdeutsche Titel einbrachte. Dritter wurde Alan Barlay.
Ihren ersten Titel holte Anke Klasmeier über Stefanie Menne im DE 35+. Simone Weisbarth und Daniela Klaas folgten auf den Plätzen.
Michaela Hukriede ließ sich in 40+ den dritten Titel nicht entgehen. Sie verwies Judith Bienen und Melanie Benson-Weber auf die nächsten Plätze.
Renate Uphoff und Rita Ehling mussten Andrea Hemmer und Susanne Flühr in O45 vorbeiziehen lassen. Andrea Hemmer setzte sich in zwei Sätzen im Finale durch.
Charlotte Bucksteegen kam in der AK 50 ganz oben auf´s Treppchen, Maria Sudhöter folgte vor den Drittplatzierten Susanne Oberem und Annette Steger.
Die Gruppe in O55 sah Brigitte Müller vor Ellen Braun ganz vorn, Christa Tschauder und Bärbel Böhmer belegten Platz drei.
Unangefochten ließ Mary Schulta-Jansen die Konkurrentinnen in 60+, Heide Graef und Jutta Bartmann, hinter sich.
Das Finalspiel in der Altersklasse O65 gewann Monika Regineri gegen Renate Duderstadt, in 70+ blieb Elke Krengel über Roswitha Schneller erfolgreich.

Lange Sporthosen

Apropos Roswitha Schneller. Die Schiedsrichter der Veranstaltung machten ihre Sache gut, sie wurden ebenso gut betreut und geschult von den beiden Referees Hajo Ontyd und Jens Köster. Konsequente Umsetzung der Vorgaben und Regeln war angesagt. So traf es auch Roswitha Schneller, die ihr Spiel nicht in langer Trainingshose bestreiten durfte, sondern sich noch ganz schnell eine kurze Hose leihen musste. Natürlich wurden auch Fun-Shirts bemängelt, die Schiedsrichter hatten alles im Blick.

Alle Medaillengewinner und Fotos der Siegerehrungen


 

 

GD O35

1. Hukriede, Thorsten+Hukriede/Michaela, BV RW Wesel

2. Bertko, André+Skropke, Christine, SG Ddorf-Unterrath/SC Bayer Uerdingen

3. Figge, Achim+Klasmeier, Anke, 1.BV Mülheim/VfB GW Mülheim/

Heuwing, Frank+Weisbarth, Simone, SG Ddorf-Unterrath/Pulheimer SC

 

GD O40

1. Kleine, Rajko+Ruberg, Stephani, BV RW Wesel

2. Arndt, Rainer+Wenta-Arndt, Claudia, SG Neukirch.-Vluyn

3. Binus, Oliver+Bienen, Judith, BSC/DJK Solingen/Cronenberger BC/

Honrath, Ulli+Honrath, Anja, TuS RW Wuppertal

GD O45

1. Janson, Björn+Schwarze, Anja, BC Lünen/TV Blomberg

2. Wieneke, Helmut+Wenk, Kerstin, BC 64 Steinheim/STC BW Solingen

3. Bauer, Christian+Bucksteegen, Charlotte, VfB GW Mülheim/

Anhäuser, Michael+Hemmer, Andrea, DJK BW Friesdorf/TV Witzhelden

 

GD O50

1. Schmitz-Foster, Jürgen+Bender, Heidi, 1.BC Beuel/Pulheimer SC

2. Steger, Dieter+Steger, Annette, TV Hoffn.Littfeld

3. Christensen, Jörg+Christensen, Martina, DJK SF Dülmen

Horbach, Rolf+Oberem, Susanne, TV Hoffn.Littfeld/1.BC Herten

 

GD O55

1. Eggers, Miles+Wessels, Marlies, BSV Gelsenkirchen/Union Lüdinghausen

2. Viermann, Reiner+Viermann, Karin, 1.BC Herten

3. Budczinski, Michael+Holtmann, Brigitte, KTSV Preu. Krefeld, 1.SCB Oeynhausen/

Lange, Ralf+Müller, Brigitte, WMTV Solingen

GD O60

1. Handschuhmacher, Ulrich+Schulta-Jansen, Marie-Luise, TV Witzhelden/1.BC/TuB Bocholt

2. Prenzel, Günther+Henke, Marion, TV Witzhelden/SC Bad Oeynhausen

3. Michaelis, Gerhard+Graef, Heide, TuS Ein. Bielefeld/TV Werther 04/

Bartmann, Gregor+Bartmann, Jutta, BC SW Köln

GD O65

1. Pothmann, Hans-Joachim+Regineri, Monika, TV Borken/TuS Wüllen

2. Lienig, Claus-Peter+Duderstadt, Renate, TV Witzhelden/Post SV Velbert

GD O70

1. Oversberg, Michael/Krengel, Elke, 1.BC Düren/FC Junkersdorf

2.Thiel, Klaus/Schneller, Roswitha, BV 69 Velbert/STC BW Solingen

 

 

GD O75

 1. Gisela Markus + Heinrich Schäfer (Post SV Vebert/OSC BG Essen Werden)

 

Ein Teil des Verler Helferteams

 

HD O35

1. Hukriede, Thorsten+Kannengießer, Nils, BV RW Wesel/1.BV Mülheim

2. Bertko, André+Heuwing, Frank, SG Ddorf-Unterrath

3. Kleine, Rajko+Krampe, Stefan, BV RW Wesel/TuS Sax. Münster

Figge, Achim+Kucki, Björn, 1. BV Mülheim

 

HD O40

1. Derenbach, Markus+Kleibert, Michael, Pulheimer SC

2. Hasse, Holger+Kampen, Holger, BC Heiligenhaus

3. Garus, Waldemar+Kahl, Alexander, TG Mülheim/Köln/

Arnold, Jürgen+Hochbruck, Martin, DJK. Teut. Tönis

 HD O45

1. Bölke, Thomas+Hochstrate, Frank, Union Lüdinghausen/BV RW Wesel

2. Binus, Oliver+Brameyer, Martin, BSC/DJK Solingen/BC Phönix Hövelhof

3. Backhaus, Michael+Bauer, Christian, Cronenberger BC/VfB GW Mülheim

Seibert, Wilhelm+Wieneke, Helmut, 1.BC Dortmund/BC 64 Steinheim

 

HD O50

1. Eggers, Miles+Fischedick, Hans-Georg, BSV Gelsenkirchen/TV Verl

2. Gußmann, Ulrich+Petruschke, Frank, TuS 05 Oberpleis/TG Mülheim/Köln

3. Becker, Jan+Heger, Matthias, OSC BG Essen Werden

Brabender, Ingo+Pollok, Michael, /STC Solingen/TB Wülfrath

 

 HD O55

1. Budczinski, Michael+Handschuhmacher, Ulrich,  KTSV Preu. Krefeld/TV Witzhelden

2. Koenen, Manfred+Schick, Dieter, Wiedenbrücker TV

3. Bieber, Hans-Jürgen+Heinig, Hubert, 1. BC Herten

Ludwig, Rolf+Ufermann, Helmut, TV Witzhelden/TV Verberg

 

HD O60

1. Peschel, Eckhard+Prenzel, Günter, DSC Kaiserberg/TV Witzhelden

2. Grothues, Paul+Jesse, Norbert, TSV Marl-Hüls/OSC BG Essen-Werd.

3. Böhmer, Franz+Dickhäuser, Bernd, PSV Gelsenk.-Buer/STC BW Solingen

Karel, Milan+Schmidt, Peter, TSV F. Wuppertal

 

HD O65

1. Bartmann, Gregor+Michaelis, Gerhard, BC SW Köln/TuS Ein. Bielefeld

2. Eichhorn, Dieter+Pothmann, Hans-Joachim, Gladbecker FC/TV Borken

3. Panitz, Ferdinand+Thiemann, Paul, 1.BSC Bottrop

Honnen, Peter+Lienig, Claus-Peter, TV Witzhelden

 

HD O70

1. Hartmann, Hans+Schmitz, Wilhelm, DJK BW Friesdorf/TV Witzhelden

2. Friedrich, Helmut+Schäfer, Heinrich, OSC BG Essen-Werd.

3. Becker, Martin+Thiel, Klaus, TV Hoffn.Littfeld/BV 69 Velbert

Oversberg, Michael+Regineri, Heinz, 1.BC Düren/TuS Wüllen

 

HD O75

1. Hans Fischedick+Kurt Jendroska (Bottroper BG/1.BSC Bottrop)

 

DD O35

1. Menne, Stefanie+Schiermeier, Karin, TuS Bad Driburg/BC Phönix Hövelhof

2. Nowak, Manuela+Weisbarth, Simone, SC Münster 08/Pulheimer SC

3. Bienen, Judith+Klasmeier, Anke, Cronenberger BC/VfB GW Mülheim/

Welle, Anne+Steinkühler, Monika, TV Emsdetten

(und Bernd Wessels, Miles Eggers, RWO19)

 

DD O40

1. Benson-Weber, Melanie+Hukriede, Michaela, TV Emsdetten/BV RW Wesel

2. Finder, Christiane+Wenta-Arndt, Claudia, Duisburger BC 73/SG Neukirch.-Vluyn

3. Honrath, Anja+Huppertz, Monika, TuS RW Wuppertal

 

DD O45

1. Flür, Susanne+Schwarze, Anja, BV RW Wesel/TV Blomberg

2. Koch, Kristina+Steger, Annette, TV Hoffn.Littfeld

3. Bertram, Heike+Wiesmann, Ute, SpVg. Sterkrade Nord

Blesgen, Kerstin+Ehling, Rita, TSV F. Wuppertal/TuS Wüllen

 

DD O50

1. Oberem, Susanne+Stefan, Heike, 1.BC Herten

2. Bucksteegen, Charlotte+Raffelsiefer, Karin, VfB GW Mülheim/TV Emsdetten

3. Christensen, Martina+Wahl, Dorothea, DJK SF Dülmen/TB Wülfrath/

Graef, Heide+Sudhölter, Maria, TV Werther 04/TuS Dornberg

 

DD O55

1. Henke, Marion+Holtmann, Brigitte, 1.SC Bd.Oeynhausen

2. Braun, Ellen+Müller, Brigitte, Rheydter TV 1847/WMTV Solingen

3. Bartmann, Jutta+Böhmer, Bärbel, BC SW Köln/PSV Gelsenk.-Buer/

Tschauder, Christa+Wollberg, Heidrun, DJK Adler Brakel/GSV Fröndenberg

 

 

 DD O65

 

 1. Regineri, Monika+Duderstadt, Renate, TuS Wüllen/ Post SV Velbert

DD O70


1. Krengel, Elke+Schneller, Roswitha, FC Junkersdorf/STC BW Solingen

 

HE O35

1. Hillbrandt, Mathias, Bottroper BG

 2. Homm, Stefan, DJK VfL 19 Willich

 3. Feierabend, Jörg, SC Bad Oeynhausen + Bertko, André, SG Düsseldorf U.

HE O40

1. Kleibert, Michael, Pulheimer SC

2. Arnold, Jürgen, DJK Teut. St.Tönis

3. Mohrmann, Jörg, TG Mülheim/Köln + Jörgens, Karsten, Cronenberger BC

 

HE O45

 1. Bölke, Thomas, Union Lüdinghausen

 2. Bauer, Christian, VfB GW Mülheim

 3. Brameyer, Martin, Phönix Hövelhof + Alberts, Carsten, SG Neuk. Vluyn

 

HE O50

 1. Herbst, Hans-Jürgen, BC SW Düsseldorf

 2. Becker, Jan, OSC BG Essen-Werd.

3. Schmitz-Foster, Jürgen, 1.BC Beuel + Kemper, Ralf, Union Lüdinghausen

 

 HE O55

1. Budczinski, Michael, KTSV Preu. Krefeld

2. Eggers, Miles, BSV Gelsenkirchen

3. Supanz, Jürgen, 1.Essener BC + Wolkow, Bruno (VfB GW Mülheim)

 

HE O60

 1. Peschel, Eckhard, DSC Kaiserberg

 2. Schubert, Manfred, DJK Thomas. Kempen

 3. Böhmer, Franz, PSV Gelsenk.-Buer

 

HE O65

1. Pothmann, Hans-Joachim, TV Borken

2. Bartmann, Gregor, BC SW Köln

3. Eichhorn, Dieter, Gladbecker FC + Honnen, Peter, TV Witzhelden

 

HE O70

1. Hanrath, Heiner, KTSV Preu. Krefeld

2. Stohlmann, Heinz, TV Blomberg

3. Hartmann, Hans, DJK BW Friesdorf + Oversberg, Michael, 1.BC Düren

 

HE O75

1. Jendroska, Kurt, 1.BSC Bottrop

2. Fischedick, Hans, Bottroper BG

3. Barley, Alan, TV Rodenkirchen

 

DE O35

1. Klasmeier, Anke, VfB GW Mülheim

2. Menne, Stefanie, TuS Bad Driburg

3. Weisbarth, Simone, Pulheimer SC + Klaas, Daniela, TuS Ascheberg

 

DE O40

1. Hukriede, Michaela, BV RW Wesel

2. Bienen, Judith. Cronenberger BC

3. Benson-Weber, Melanie   TV Emsdetten + Finder, Christiane. Duisburger BC 73

 

DE O45

1. Hemmer, Andrea   TV Witzhelden

2. Flür, Susanne, BV RW Wesel

3. Ehling, Rita, TuS Wüllen + Uphoff, Renate, SG Sendenhorst

 

DE O50

1. Bucksteegen, Charlotte, VfB GW Mülheim

2. Sudhölter, Maria, TuS Dornberg

3. Oberem, Susanne, 1.BC Herten + Steger, Annette, TV Hoffn.Littfeld

 

DE O55

1. Müller, Brigitte, WMTV Solingen

2. Braun, Ellen, Rheydter TV 1847

3. Böhmer, Bärbel, PSV Gelsenk.-Buer + Tschauder, Christa, DJK Adler Brakel

 

DE O60

1. Schulta-Jansen, Marie-Luise, 1.BC/TuB Bocholt

2. Graef, Heide, TV Werther 04

3. Bartmann, Jutta, BC SW Köln

 

DE O65

1. Regineri, Monika, TuS Wüllen

2. Duderstadt, Renate, Post SV Velbert

 

DE O70

1. Krengel, Elke, FC Junkersdorf

2. Schneller, Roswitha, STC BW Solingen

 

DE O75

Gisela Markus (Post SV Velbert)

 Fotos von Miles Eggers

 

 

 

 

Zur Übersichtsseite WDM O35-O75 2014 in Verl  mit allen Informationen

Zur Übersichtsseite DM O35-O75 2014 in Berlin  mit allen Informationen

 

Zur Übersichtsseite aller WDM

Zur Übersichtsseite aller DM

 

 


Sport Klauer
dd