Bericht von der BMM 2011

 

Am Samstag, 20.02.2011 richtete der 1. BC Düren die Bezirksmannschaftsmeisterschaften der Schüler- und Jugendmannschaften der Saison 2010/11 aus. Vier Schüler- und drei Jugendmannschaften kämpften um jeweils zwei Qualifikationsplätze für die Westdeutsche Mannschaftsmeisterschaft, die am 02. + 03.04.2011 in Solingen stattfindet.

Bei den Schülermannschaften schlugen neben den beiden freigestellten Mannschaften 1. BC Beuel S1 und TV Refrath S1, der Meister der Schüler Verbandsliga, 1. BC Beuel S2, und der dortige Vizemeister, TV Kreuztal S1, auf.
Die Überlegenheit der Mannschaft 1. BC Beuel S1 fiel schnell auf. Zwar wurde in der 1. Runde gegen die Clubkameraden 1. BC Beuel S2 „nur“ ein 5:3 erspielt, anschließend ließen die Bonner den Mitkonkurrenten aus Refrath und Kreuztal mit klaren 7:1- und 8:0-Siegen keine Chance.
Der Bezirksmannschaftsmeister der Schüler hieß somit 1. BC Beuel S1. Spannend wurde es noch um den zweiten Qualifikationsplatz. Hier kam es auf das Entscheidungsspiel zwischen dem TV Refrath S1 und dem 1. BC Beuel S2 an. Den Bonner genügte aufgrund des besseren Spielverhältnisses ein 4:4; die Bergisch Gladbacher mussten gewinnen. In einem knappen und hart umkämpften Spiel gelang den Bonnern letztlich das Unentschieden und folglich die Qualifikation zu dem WDMM.

Ein ähnliches Bild zeichnete sich bei den Jugendmannschaften ab. Hier war die Dominanz der freigestellten Mannschaft TV Refrath J1 zu spüren. Mit 5.3- und 7:1-Siegen gegen den 1. BC Düren J1 und den 1. BC Beuel J1 sicherte sie sich bereits vorzeitig die Meisterschaft. Der zweite Qualifikationsplatz wurde nun zwischen dem Meister und dem Vizemeister der Jugend-Verbandsliga ausgespielt. Dem 1. BC Düren J1 hätte zum Erreichen des Qualifikationsplatzes aufgrund des besseren Abschneidens gegen den TV Refrath J1 ein Unentschieden gereicht. Letztlich behielt der 1. BC Beuel J1 in einem knappen Spiel mit insgesamt vier 3-Satz-Spielen und 5:3-Ausgang für die Bonner die Nase vorn. Ausschlaggebend für das Gesamtergebnis war letztlich der Sieg im 2. Jungeneinzel von Cedric Hanke über Sven Körber mit 21:12, 21:23, 22:20.

 

(Michael Pütz)

Das habe ich beim Sport gelernt
dd