Der Landestrainer-Tipp der KW 12 bringt Euch kurz und knapp den "Joint by Joint-Approach" von Gray Cook/Mike Boyle ein wenig näher. Auf dieser Philosophie bzw. diesen Erkenntnissen beruhen seit einigen Jahren die Aufwärm-Rituale im TEAM NRW. Bevor die Athleten aufs Feld gehen, sollen alle relevanten Gelenke ihrer Hauptfunktion nach aktiviert sein. Aus diesem Grund ist auch das Herausziehen einzelner Übungen aus solch einem Ritual nur bedingt sinnvoll, es sei denn man kennt sich entsprechend mit funktioneller Anatomie und funktionellen Bewegungsmustern aus. Für mich ist dieses Wissen sehr hilfreich, um generell Bewegungen, aber auch badmintonspezifische Bewegungen tiefer zu verstehen, und den Körper unserer Athleten vor allen Dingen gesund, aber auch leistungsfähig zu erhalten. Haut rein!

Das habe ich beim Sport gelernt
dd