Neuigkeiten

< JA: Zeitplan für das 3. DBV-RLT U15/U17
16.11.10 09:32 Alter: 9 Jahr/e

Von: Horst Rosenstock

DBV: Bericht 1. Bundesliga, Spieltag 3-6


1. BC Beuel erobert die Tabellenspitze

Unser deutscher Vizemeister aus Bonn hat sich nach sechs Spieltagen an die Tabellenspitze der Elite Liga geschoben. Ab dem dritten Spieltag verzichteten die Beueler nicht mehr auf ihre englischen Akteure, so gab es in Hamburg gleich einen klaren Erfolg, obwohl immer noch nicht Anthony Clark, Rajiv Ouseph und Elizabeth Cann an Bord waren. Am vierten Spieltag gegen Berlin dann allerdings ein leichter Dämpfer, die Berliner in bester Besetzung trotzten den Bonnern ein Remis ab, schade dass sich dabei Heather Olver nach tollem Erfolg im Doppel mit Birgit Overzier verletzte und im Einzel nicht mehr antreten konnte. An den Spieltagen fünf und sechs dann auch Elizabeth Cann und Anthony Clark mit von der Partie. Als Ergebnis stand ein glattes 6:0 in Gifhorn ohne Satzverlust zu Buche. In der mit Spannung erwarteten Partie gegen Meister Bischmisheim dann der Sprung an die Tabellenspitze. Dabei ging es dreimal in den Entscheidungssatz und jeweils hatte Beuel die Nase vorn, lediglich das Damen-Einzel ging an die Saarländer, denn Elizabeth Cann unterlag knapp gegen die Neudeutsche Olga Konon, die kurz vor ihrer Einbürgerung steht.

Unser zweiter NRW Vertreter, Union Lüdinghausen spielt wieder eine gute Rolle im Mittelfeld der Tabelle. Zwar ging die Partie in Berlin deutlich verloren (leider hier kein Satzgewinn), aber im Spiel gegen Bischmisheim zeigte Union Lüdinghausen eine tolle Leistung, man konnte beide Herren Einzel deutlich gewinnen und Karin Schnaase gab sich erst im dritten Durchgang gegen Olga Konon geschlagen.

An den Spieltagen fünf und sechs, dann wieder Erfolge für die Westfalen, in Rosenheim ein Remis, hier war noch mehr drin, denn drei Spiele verlor man erst im dritten Satz. Im Westderby gegen Refrath gab es einen deutlichen Erfolg, fünf Punkte in zwei Sätzen, lediglich das zweite Herren Einzel zwischen Vladislav Druzhchenko und Kai Waldenberger ging in drei Sätzen an die Bergischen. Das Team von Heinz Kelzenberg aus Bergisch-Gladbach sorgte jedoch auch für positive Schlagzeilen, in Rosenheim erkämpft man sich ein Remis, dabei glänzte Kim Buss im Einzel und Doppel. Den ersten Sieg in der ersten Liga für Refrath gab es dann gegen den VfL Hamburg, großer Jubel also in der Halle Steinbreche, der Chinese Qicheng Lu konnte dabei zweimal punkten.

Fazit, das wird noch eine tolle Saison im Kampf um die Play Off Plätze zwischen Beuel, Bischmisheim und Berlin. Die übrigen Mannschaften werden, da es ja keinen Absteiger gibt, lediglich die weiteren Plätze ausspielen, mit guten Aussichten dabei für unsere NRW Vertreter.

 

Zur Bundesliga-Übersichtsseite mit den Ergebnis-Links zu Kroton und weiteren Nachrichten.


SaarLorLux Open 2019
Das habe ich beim Sport gelernt
dd