Neuigkeiten

< DBV/INT: YONEX German Open - Marc Zwiebler kämpft sich in Runde zwei
26.02.14 12:00 Alter: 6 Jahr/e

Von: Andreas Kruse, Verbandsjugendausschuss-Beisitzer

Gst: Protokoll Verbandsjugendtag 2014


Samstag, den 22. Februar 2014 um 13.05 Uhr
Willy-Brandt-Gesamtschule Bochum, Wittekindstr. 33, 44894 Bochum

Teilnehmer:
Rainer Rohde, Verbandsjugendwart
Kerstin Wenk, JA-Beisitzer
Klaus-Peter Gross, JA-Beisitzer
Andreas Kruse, JA-Beisitzer
sowie Vertreter von 78 Vereinen

Entschuldigt fehlten Guido Schänzler (JA-Beisitzerin), und Judith Petrikowski (Jugendsprecherin)

Seitens des Präsidiums des BLV-NRW waren zudem noch anwesend: Ulrich Schaaf (Präsident), Wilfried Jörres (Vizepräsident), Bernd Wessels (Vizepräsident), sowie Referatsleiter Hans-Hermann Drüen (Lehre & Ausbildung). Des Weiteren die vier Bezirksjugendwarte Anja Hüpperling (Süd 1), Norbert Seidenberg (Süd 2), Henning Schade (Nord 2) und Hans-Bernd Ahlke (Nord 1).

TOP 1 Begrüßung
Der Verbandsjugendwart begrüßte die Vereinsvertreter um 13.05 Uhr zum Verbandsjugendtag in Bochum. Er entschuldigte den abwesenden VJA-Beisitzer Guido Schänzler (Urlaub), und die neue Jugendsprecherin Judith Petrikowski. Rainer Rohde dankte dem Ausrichter SSV Bochum für die wiederholte Ausrichtung des VJT. Rainer Rohde gab bekannt, dass die Projektstellte „NRW bewegt seine Kinder“ mit Nicole Richter neu besetzt wurde.

Der Präsident des BLV-NRW Ulrich Schaaf richtete ein Grußwort an die Delegierten und freute sich sehr über das zahlreiche Erscheinen der Vereinsvertreter.

Ulrich Schaaf ermunterte noch einmal die Delegierten, in ihren Vereinen darauf aufmerksam zu machen, dass die Position des Vizepräsidenten Finanzen weiterhin vakant ist.
Der Präsident ehrte Rasjid Amin mit der goldenen, Kerstin Wenk und Andreas Kruse mit der silbernen Verdienstnadel des BLV-NRW.

TOP 2 Feststellung der stimmberechtigten Teilnehmer und der Stimmen:
78 Vereine mit 144 Stimmen und 6 Funktionäre. Gesamtstimmenzahl somit: 150.

TOP 3 Die ordnungsgemäße Ladung und Beschlussfähigkeit wurde festgestellt.

TOP 4 Es lag kein Dringlichkeitsantrag vor.

TOP 5 Es gab keine Wortmeldung zum vorliegenden Rechenschaftsbericht des Verbandsjugendausschusses im Verbandsjugendtagheft.

TOP 6 Es  gab keine Wortmeldungen über die zu verwaltenden Mittel.

TOP 7 Seitens des Plenums wurde keine Aussprache gewünscht.

TOP 8 Anträge

Anträge 1-6 wurden gemeinsam behandelt.
Mit 1 Gegenstimme und 7 Enthaltungen angenommen.
Ergänzung bei ANTRAG 2: Änderung des Wortlauts „und dem zuständigen Landestrainer“ in „und den zuständigen Landestrainer“.

Anträge 7-8 wurden gemeinsam behandelt.
Mit 7 Gegenstimmen und 2 Enthaltungen angenommen. Angeregt wurde, die Teilnehmerfelder der WDM in der AK U19 zu verkleinern und langfristig die AK U11 aufzustocken.

Antrag 9
Wurde von den Antragstellern zurückgezogen, nachdem eine Meinungsbildung zu dem deutlich mehrheitlichen Ergebnis kam, dass eine Ausbildungsentschädigung im Jugendbereich nicht notwendig sei.

Antrag 10
Mit 0 Gegenstimmen und 4 Enthaltungen angenommen.

TOP 9 Günter Klützke wurde auf Vorschlag aus dem Plenum einstimmig zum Versammlungsleiter gewählt.

TOP 10 Nach lobenden Worten von Günter Klützke für die geleistete Arbeit des Verbandsjugendausschusses wurde der Verbandsjugendausschuss auf seinen Vorschlag hin einstimmig entlastet.

TOP 11 Neuwahlen:
Rainer Rohde stellte sich als Verbandsjugendwart nicht erneut zur Wahl, ein anderer Kandidat wurde nicht gefunden. Der Verbandsjugendausschuss klärte die Delegierten über das weitere Vorgehen auf, dass zunächst eine Arbeitsteilung im Ausschuss stattfinden soll, bis ein geeigneter Kandidat gefunden sei. Interessenten seien jederzeit herzlich willkommen.
Es wurde für die Positionen der VJA-Beisitzer Klaus-Peter Gross und Kerstin Wenk zur Wiederwahl vorgeschlagen. Beide wurden en bloc einstimmig gewählt.

TOP 12
Eine Meinungsbildung des Plenums ergab, dass der mit dem kommenden Verbandstag 2014 ggf. neu geschaffene Posten des Gruppenjugendwartes West kommissarisch durch Rainer Rohde übernommen werden soll.
Günther Klützke wies auf das Projekt „Benny goes school – inklusiv“ hin, für das weiterhin interessierte Vereine gesucht werden.
Es wurde die Vergabe der NRW-Ranglistenturniere bekannt gegeben. Ebenso erfolgte ein Hinweis auf die Veröffentlichung der geänderten Anlage 3 der TO vor Saisonbeginn, die NRW-RLT für die AK U11 vorsieht.

Der Verbandsjugendtag 2014 endete um 14.31 Uhr.

zur Übersicht der Verbands- und Bezirkstage 2014

(SB)


SaarLorLux Open 2019
Das habe ich beim Sport gelernt
dd