Neuigkeiten

< RWO19: WDM U22 - Nominierung zur DM U22
20.03.18 09:00 Alter: 118 Tage

Von: Andreas Kruse, 1. BC Beuel

DBV: 1. BC Beuel zum DBV-Regionalstützpunkt ernannt

Der 1. BC Beuel ist vom Deutschen Badminton Verband (DBV) zum Regionalstützpunkt ernannt worden. Der Status wurde für den Zeitraum 01. April 2018 bis 31. Dezember 2021 festgelegt.


BC-Vorsitzender Roland Maywald mit DBV-Vizepräsident Leistungssport Dietrich Heppner (Foto: 1. BC Beuel)

Mit der Ernennung ist der 1. BC Beuel der einzige Regionalstützpunkt und damit direkt unter den zwei Bundesstützpunkten in Mülheim an der Ruhr und Saarbrücken angesiedelt.

Der DBV möchte mit dem Regionalstützpunkt den Anschluss zu den Bundestützpunkten stärken um keine Talente nach der Jugend zu verlieren. Nach ein paar Jahren in Beuel sollen diese möglichst an den Bundesstützpunkt wechseln können. Den Ansatz des Leistungssportangebots nach der Jugend betreibt der 1. BC Beuel seit einigen Jahren, was 2017 unter anderem in der WM-Teilnahme von Lisa Kaminski und Hannah Pohl mündete. Beide waren die einzigen Spieler, die nicht an einem Stützpunkt trainierten, sondern im Verein.

Für den 1. BC Beuel bedeutet die Ernennung viel Verantwortung, da jetzt vermehrt Leistungssportler kommen werden, um über das Training in Beuel den Anschluss an die Bundesstützpunkte und die nationale Spitze zu finden. BC-Cheftrainer Martin Lemke sieht dies positiv: „Dadurch bekommen wir natürlich auch weitere Vorbilder und sehr gute, motivierte Trainingspartner vor Ort. So ist es gut möglich, dass ein Spieler nicht für uns spielt, unserer gesamten Trainingskultur und unseren nachkommenden Spielern aber deutlich hilft und natürlich auch einen erhöhten Beitrag zu unserem Umsatz beiträgt."

Für den BC ist dies ein weiterer Nachweis der herausragenden Arbeit, die in Beuel geleistet wird. So ist der Verein aktuell ebenso vom europäischen Spitzenverband Badminton Europe zertifiziertes Trainingszentrum, Nachwuchsstützpunkt und Talentnest des DBV sowie Landesleistungszentrum und Bezirksstützpunkt des Badminton-Landesverbandes Nordrhein-Westfalen.

Cheftrainer Lemke ist über die erneute Auszeichnung erfreut: „Toll, dass das geklappt hat und uns der DBV dieses Vertrauen entgegenbringt und uns zu einem wichtigen Teil seiner Struktur machen will. Gefühlt sammeln wir seit gut zwei Jahren immer weiter Auszeichnungen für das, was hier seit Jahren funktioniert. Wir hoffen natürlich auch darauf, dass der LSB NRW diese Struktur hier und das Engagement nun auch wahrnimmt. So oder so ist diese Ernennung wieder mal ein weiterer kleiner Schritt hin zu einer extrem starken, nachhaltigen Struktur."

(SB)


Das habe ich beim Sport gelernt
dd