Neuigkeiten

< VJA: Beuler Jugend ist erneut Deutscher Mannschaftsmeister
8.05.18 11:26 Alter: 19 Tage

Von: Anke Bednarzik

Gst: Verbandstag und Tag der offenen Tür beim BLV-NRW - eine Premiere!


Vielleicht lag es an dem strahlend blauen Himmel oder an der herrlich frischen Frühlingsluft: es war eine gelungene Premiere des BLV-NRW, den jährlichen Verbandstag einmal in den eigenen Räumlichkeiten durchzuführen.

 

Bereits am Morgen des Verbandstags am 05.05.2018 standen sämtliche Mitarbeiter des BLV-NRW pünktlich um 10.00 Uhr frisch und munter in den Räumen an der Südstraße in Mülheim parat, um die Pforten der Geschäftsstelle, des Internates, des Info-Marktplatzes und der Sporthalle für alle Interessierten zu öffnen. Mit einem vielseitigen Programm stellte sich dort der Verband einmal hautnah den Vereinen vor. Der Besucher konnte bei der Erstellung der Badminton Rundschau „live“ dabei sein, seine eigenen Anträge auf Spielberechtigungen nachverfolgen, sich über die Programme des Breitensports oder der Badmintonjugend beraten lassen oder mal in die Zimmer der Internatsschüler „hineinschnuppern“. Natürlich durfte nebenan in der Sporthalle des Deutschen Badminton-Zentrums Badminton trainiert werden - mit den Profis.

Viele Vereinsvertreter kannten alle Räumlichkeiten des BLV-NRW noch gar nicht und waren erstaunt, dass der Verband so vielseitig aufgestellt ist.

 

Kurz vor halb drei wurde dann ein Hallenteil zu einem großen Versammlungssaal umfunktioniert. Schon lange war der Verbandstag nicht mehr so gut besucht, wie in diesem Jahr - die 173 Stimmen verteilten sich auf 99 Vereine - so dass noch auf „sportliche“ Sitzgelegenheiten wie Bänke und Turnkästen ausgewichen werden musste. Nach den Ehrungen (s. weitere Berichte) folgte eine ausführliche Diskussion über den Kassenbericht 2017 und den Haushaltsplan 2018, die - ebenfalls eine Premiere - noch nie so detailliert und transparent dargeboten wurden. Beide wurden von dem Verbandstag mit großer Mehrheit beschlossen, ebenso alle vorliegenden Anträge. Jeweils einstimmig in ihren Ämtern bestätigt und für weitere drei Jahre gewählt wurden der Vizepräsident Leistungssport und Sportentwicklung Wilfried Jörres sowie der Referatsleiter Wettkampfsport O19 Miles Eggers.

 

Schwierig gestaltete sich die Suche nach Kassenprüfern und machte noch einmal deutlich, dass auch die Vereinsvertreter zeitlich an ihrem Limit liegen. Als Kassenprüfer wurde einstimmig Wolfgang Schrade vom 1.BC Beuel gewählt. Michael Ferlings, der das Amt im Jahr 2017 als Ersatzkassenprüfer und in 2018 als Kassenprüfer ausgeübt hat, erklärte sich für ein weiteres Jahr bereit und wurde ebenfalls einstimmig von dem Verbandstag bestätigt.

Als Vorsitzender des Verbandsgerichts wurde Dr. Michael Gödde ebenso einstimmig wiedergewählt, wie die Beisitzer der Spruchkammer Rolf Weyers und Andreas Noje.

 

Unter dem Punkt „Verschiedenes“ wurde das Thema Datenschutz und dessen Umsetzung im BLV-NRW und in seinen Vereinen diskutiert. Dazu wird der Verband nun eine neue Rubrik auf der Verbandshomepage einrichten und über aktuelle Entwicklungen und Schulungsmöglichkeiten informieren (siehe dazu auch Seite ??? in dieser BR).

 

Am Ende des Tages wurde diskutiert, ob der Verbandstag nicht zeitlich etwas vorgelegt werden könnte. Diesen Vorschlag nimmt das BLV-Team wohl gerne auf, denn auch für sie war der Tag sehr lang - aber schön:-)


Das habe ich beim Sport gelernt
dd