Neuigkeiten

< DBV: Neustrukturierung des Präsidiums beabsichtigt
5.06.18 10:45 Alter: 134 Tage

Von: Heinz Kelzenberg

INT: TV Refrath Gastgeber des „BABOLAT German International U17“

Premiere auf europäischer Ebene


Einmal mehr ist Bundesligist TV Refrath Gastgeber eines hochrangigen Badminton-Nachwuchsturniers. Der Europäische Badmintonverband hat in seiner offiziellen U17-Turnierreihe in diesem Jahr 24 Wettkämpfe ausgeschrieben. Selbstverständlich findet eines dieser Turniere auf deutschem Boden statt und dies wurde nach Bergisch Gladbach-Refrath vergeben.

Bei dieser Premiere haben zunächst „nur“ elf Nationen gemeldet, doch laut Turnierchef Heinz Kelzenberg soll dies nur der Anfang sein: „Es dauert etwas, bis sich ein Turnier etabliert hat. Holland zum Beispiel hat zeitgleich seine Nationalen Meisterschaften. Es gab hier und da noch Abstimmungsschwierigkeiten bei den Terminen“.

Das „BABOLAT German International U17“ liegt genau zwischen den Turnieren in Österreich und Serbien und zählt 131 Teilnehmer. Die Top-Gesetzten kommen aus Deutschland, Russland und Schweden, wobei gerade Frankreich und England ihre besten Spielerinnen und Spieler ebenfalls gemeldet haben. Hinzu kommen noch Aktive aus Polen, Belgien, Italien, Estland, Luxemburg und Österreich.

Die aus deutscher Sicht am höchsten eingestuften Spieler sind Aaron Sonnenschein (Sterkrade) als Nr.1 im Jungeneinzel, Leona Michalski (Sterkrade) als Nr. 5 im Mädcheneinzel sowie beide gemeinsam als Nr. 1 im Mixed. Im Jungendoppel sind Thies Huth / Marvin Schmidt aus Niedersachsen an Nr. 3 gesetzt, genau wie Michalski mit Thuc Phuong Nguyen aus Hamburg im Mädchendoppel.

Die Setzliste erfolgte auf Grundlage der europäischen U17-Rangliste und die Auslosung erfolgte in Kopenhagen beim Kontinentalverband Badminton Europe. „Der große Bruder“ des U17 Turniers in Refrath findet seit vielen Jahren als „German Junior U19“ in Berlin statt. Dort nehmen regelmäßig Teilnehmer aller namhaften Badmintonnationen teil, unter anderem auch Spieler aus Thailand, China, Malaysia oder Indonesien. Heinz Kelzenberg: „Für uns ist diese Erstauflage ein Probelauf, denn bereits im nächsten Jahr werden die German International ein wichtiges Qualifikationsturnier für die U17-Europameisterschaften sein, so dass wir mit deutlich mehr Beteiligung rechnen dürfen“.

Selbstverständlich nehmen auch Aktive des TV Refrath am Turnier teil: Mark Euler, Marcello Kausemann, Nikolas Klauer, Jannick Mötting, Sarah Molodet, Bennet Peters, Christian Rocholl, Nikolaj Stupplich und Jonas Werner.

Begonnen wird bereits am Freitag um 11 Uhr mit der 1. Runde in den Einzeln, bevor alle weiteren Disziplinen folgen. Samstag geht es ab 9 Uhr los mit den weiteren Runden, ab 18:30 Uhr sieht man die ersten Halbfinalspiele, nämlich im Mädchen- und Jungendoppel. Alle weiteren Halbfinals und alle Endspiele werden am Sonntag ab 9 Uhr unter der Leistung des Referees Ulrich Grill ausgetragen. Der Eintritt ist frei.

(SB)


SaarLorLux Open 2018
Das habe ich beim Sport gelernt
dd