Neuigkeiten

< RWO19: Forza Nation Cup
7.06.18 10:00 Alter: 133 Tage

Von: Dr. Claudia Pauli

DBV: Lukas Resch und Ann-Kathrin Spöri für die Olympischen Jugendspiele 2018 qualifiziert

3. Olympische Sommer-Jugendspiele vom 6. bis zum 18. Oktober 2018 in Buenos Aires/Argentinien


Lukas Resch und Ann-Kathrin Spöri im Bundesstützpunkt Einzel in Mülheim an der Ruhr (Foto: Claudia Pauli)

Serie fortgesetzt: Auch 2018 schafften es zwei Nachwuchsasse des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV), sich für die Olympischen Sommer-Jugendspiele zu qualifizieren. Damit ist der olympische Spitzenverband zum zweiten Mal in Folge sowohl im Herren- als auch im Dameneinzel bei dem prestigeträchtigen Großereignis vertreten und zum dritten Mal insgesamt.

Bei der Premiere des Multi-Sport-Events, im Jahr 2010 im Stadtstaat Singapur, gehörte Fabienne Deprez der deutschen Delegation an. Für die folgende Auflage, die 2014 in Nanjing/China stattfand, wurden nach ihrer erfolgreichen Qualifikation Max Weißkirchen und Luise Heim seitens des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) nominiert. Acht bzw. vier Jahre später zählen diese drei Spitzensportler zu den Top-Spielern Deutschlands: Die heute 26 Jahre alte Fabienne Deprez und die vier Jahre jüngere Luise Heim gewannen etwa im Februar 2018 mit dem deutschen Damenteam bei der Europameisterschaft für Herren- und für Damennationalmannschaften die Silbermedaille. Der 21-jährige Max Weißkirchen holte unterdessen mit dem Herrenteam Bronze.

Im Herreneinzel löste Lukas Resch (1. BC Beuel) das Ticket nach Buenos Aires/Argentinien (6. bis 18. Oktober 2018), im Dameneinzel gelang dies Ann-Kathrin Spöri (TuS Geretsried). Bei den Spielern wie bei den Spielerinnen werden insgesamt 32 Badmintonasse ins Rennen um die Medaillen gehen. Ausschlaggebend für die Qualifikation war die Platzierung im jeweiligen Junior World Ranking des Badminton-Weltverbandes BWF nach Abschluss einer zwölfmonatigen Qualifikationsphase.

Die Disziplinen Herrendoppel, Damendoppel und Mixed kommen bei den Olympischen Sommer-Jugendspielen 2018 nicht zur Austragung. Folglich konnten sich „nur“ in den Einzeldisziplinen Athleten für Buenos Aires qualifizieren. Allerdings sind alle Jugendlichen, die bei dem Großereignis im Individualwettbewerb aufschlagen, verpflichtet, zusätzlich an einem Teamwettbewerb teilzunehmen. Dabei werden die aus jeweils vier Herren und vier Damen bestehenden Mannschaften per Losverfahren zusammengestellt.

2010 in Singapur zählten lediglich die beiden Einzeldisziplinen zum Programm der Olympischen Jugendspiele. 2014 in China gab es ergänzend einen Mixedwettbewerb, wobei sich die Teilnehmer daran aus den für die Disziplinen Herren- und Dameneinzel qualifizierten Sportlern rekrutierten.

Die Badmintonwettbewerbe 2018 beginnen am 7. und enden am 12. Oktober. Insgesamt gehen in Buenos Aires mehr als 3.000 Nachwuchsathleten im Alter zwischen 15 und 18 Jahren in 32 Sportarten an den Start. Bestandteil der besonderen Veranstaltung ist neben den Wettkämpfen zudem ein umfangreiches Kultur- und Bildungsprogramm.

Steckbrief Lukas Resch

  • geb. im April 2000
  • geb. in Koblenz (Rheinland-Pfalz)
  • aktueller Verein: 1. BC Beuel (Nordrhein-Westfalen)
  • Trainingsstandort: Deutsches Badminton-Zentrum in Mülheim an der Ruhr (Bundesstützpunkt Einzel)

Erfolge Lukas Resch

(Auszug; Fokus liegt auf WM, EM und DM; Stand: 06.06.2018)


Weltmeisterschaften

  • 2017 Teilnahme an der U19-WM
  • 2016 Teilnahme an der U19-WM

Europameisterschaften

  • 2017 Teilnahme an der U19-EM
  • 2016 Teilnahme an der U17-EM
  • 2014 Teilnahme an der U15-EM

Deutsche Meisterschaften

  • 2018 Bronze Deutsche Meisterschaften U19, Herreneinzel
  • 2018 Bronze Deutsche Meisterschaften U19, Herrendoppel
  • 2018 Bronze Deutsche Meisterschaften U19, Mixed
  • 2017 Gold Deutsche Meisterschaften U17, Jungeneinzel
  • 2017 Gold Deutsche Meisterschaften U17, Jungendoppel
  • 2016 Bronze Deutsche Meisterschaften U17, Jungeneinzel
  • 2015 Gold Deutsche Meisterschaften U15, Jungeneinzel
  • 2015 Gold Deutsche Meisterschaften U15, Jungendoppel
  • 2015 Gold Deutsche Meisterschaften U15, Mixed
  • 2014 Silber Deutsche Meisterschaften U15, Jungeneinzel
  • 2013 Gold Deutsche Meisterschaften U13, Jungeneinzel
  • 2013 Gold Deutsche Meisterschaften U13, Mixed
  • 2013 Bronze Deutsche Meisterschaften U13, Jungendoppel


Steckbrief Ann-Kathrin Spöri

  • geb. im April 2001 (= 17 Jahre)
  • geb. in Starnberg (Bayern)
  • aktueller Verein: TuS Geretsried (Bayern)
  • Trainingsstandort: Deutsches Badminton-Zentrum in Mülheim an der Ruhr (Bundesstützpunkt Einzel)

Erfolge Ann-Kathrin Spöri

(Auszug; Fokus liegt auf WM, EM und DM; Stand: 07.06.2018)


Weltmeisterschaften

  • 2017 Teilnahme an der U19-WM

Europameisterschaften

  • 2017 Teilnahme an der U19-EM
  • 2017 Teilnahme an der U17-EM
  • 2016 Teilnahme an der U17-EM
  • 2016 Teilnahme an der U15-EM

Deutsche Meisterschaften

  • 2018 Silber Deutsche Meisterschaften U22, Dameneinzel
  • 2018 Bronze Deutsche Meisterschaften U22, Damendoppel
  • 2018 Gold Deutsche Meisterschaften U17, Mädcheneinzel
  • 2018 Bronze Deutsche Meisterschaften U19, Damendoppel
  • 2017 Gold Deutsche Meisterschaften U17, Mädcheneinzel
  • 2017 Bronze Deutsche Meisterschaften U19, Damendoppel
  • 2016 Gold Deutsche Meisterschaften U15, Mädcheneinzel
  • 2016 Bronze Deutsche Meisterschaften U15, Mädchendoppel
  • 2016 Bronze Deutsche Meisterschaften U15, Mixed
  • 2015 Bronze Deutsche Meisterschaften U15, Mädcheneinzel
  • 2015 Bronze Deutsche Meisterschaften U15, Mädchendoppel
  • 2014 Silber Deutsche Meisterschaften U13, Mädcheneinzel
  • 2014 Bronze Deutsche Meisterschaften U13, Mädchendoppel
  • 2014 Bronze Deutsche Meisterschaften U13, Mixed
  • 2013 Bronze Deutsche Meisterschaften U13, Mädchendoppel

(SB)


SaarLorLux Open 2018
Das habe ich beim Sport gelernt
dd