Neuigkeiten

< Gst: BLV-NRW Geschäftsstelle Rosenmontag früher geschlossen
1.03.19 10:30 Alter: 83 Tage

Von: Claudia Pauli, Pressesprecherin DBV

DBV: Lukas Resch zum zweiten Mal in Folge „Spieler des Jahres“ im Jugendbereich

Vom Fachmagazin BADMINTON SPORT in Zusammenarbeit mit dem DBV veranstaltete Publikumswahl ist beendet


Nachdem Isabel Herttrich und Peter Käsbauer (beide 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim) im Rahmen der vom Fachmagazin BADMINTON SPORT in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Badminton-Verband (DBV) veranstalteten Publikumswahl zu den „Spieler(inne)n des Jahres 2018“ im Badminton in der Kategorie „Erwachsene“ (O19) jeweils die meisten Stimmen erhalten hatten, gaben die Organisatoren der Wahl nun auch die Gewinnerinnen und Gewinner in den anderen drei Kategorien bekannt:

Im Bereich „Jugend“ (U19) votierten die Badmintonfans für Ann-Kathrin Spöri (TuS Geretsried) und Lukas Resch (1. BC Beuel). In der Kategorie „Altersklassen“ ging der besondere Titel an Claudia Vogelgsang (VfB Friedrichshafen) und Rolf Rüsseler (SG Siemens Erlangen) und im Bereich „Para-Badminton“ setzten sich Valeska Knoblauch (RBG Dortmund) und Pascal Wolter (OSC Düsseldorf) gegen die gesamte Konkurrenz durch.

Seitens der Verantwortlichen im DBV waren in allen Kategorien drei Damen und drei Herren nominiert worden, die im betreffenden Jahr herausragende Erfolge erzielt hatten. Während Lukas Resch bei der Wahl zu den „Spieler(inne)n des Jahres“ 2018 zum zweiten Mal in Folge das Voting für sich entschied, durften sich die anderen Athletinnen und Athleten jeweils erstmalig über den Sieg freuen.

Isabel Herttrich und Peter Käsbauer wurden bereits anlässlich der 67. Deutschen Einzelmeisterschaften (31. Januar bis 3. Februar 2019) in Bielefeld für ihren Wahlsieg geehrt. Die Auszeichnung der anderen Titelträgerinnen und Titelträger erfolgt bei verschiedenen Veranstaltungen in den kommenden Monaten.

Die insgesamt acht Pokale für die „Spieler/innen des Jahres“ stiftete zum wiederholten Mal der „Club der Deutschen Meister und der Freunde des Badmintonsports“.

Steckbriefe der Wahl-Gewinner/innen*

Jugend: Ann-Kathrin Spöri (TuS Geretsried, Jg. 2001)

  • Teilnehmerin an den Olympischen Jugendspielen
  • Bronze mit dem Team bei der U19-EM
  • Deutsche Meisterin im Mädcheneinzel U17

Jugend: Lukas Resch (1. BC Beuel, Jg. 2000)

  • Bronze mit dem Team bei den Olympischen Jugendspielen
  • Bronze mit dem Team bei der U19-EM
  • Bronze im Herreneinzel und im Mixed bei der U19-EM

Altersklassen: Claudia Vogelgsang (VfB Friedrichshafen, Jg. 1976)

  • Dreifache Altersklassen-Vizeeuropameisterin
  • Dreifache Deutsche Altersklassenmeisterin

Altersklassen: Rolf Rüsseler (SG Siemens Erlangen, Jg. 1956)

  • Bronze bei der Altersklassen-EM im Herreneinzel 60+
  • Silber bei der Altersklassen-DM im Herrendoppel 60+

Para-Badminton: Valeska Knoblauch (RBG Dortmund, Rollstuhl, Jg. 1990)

  • Gold bei der Para-Badminton-EM im Dameneinzel WH1
  • Zweifache Bronzemedaillengewinnerin bei der Para-Badminton-EM

Para-Badminton: Pascal Wolter (OSC Düsseldorf, Stehende, Jg. 1975)

  • Gold bei der Para-Badminton-EM im Herrendoppel SL3-SL4
  • Bronze bei der Para-Badminton-EM im Herreneinzel SL3

Erwachsene: Isabel Herttrich (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim, Jg. 1992)

  • EM-Bronze im Mixed
  • Weltranglistenplatz 10 im Mixed im Juli
  • Platz 1 bei den YONEX Swiss Open im Mixed

Erwachsene: Peter Käsbauer (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim, Jg. 1988)

  • 4 x Platz 1 bei International Challenge-Turnieren im Mixed
  • Platz 2 beim Orléans Masters im Mixed
  • Deutscher Meister im Mixed

*: Aufgeführt ist jeweils eine kleine Auswahl der größten Erfolge im Jahr 2018.

(SB)


SaarLorLux Open 2019
Das habe ich beim Sport gelernt
dd