Neuigkeiten

< INT: Para Badminton-WM: Silber und Bronze bei der Tokio-Generalprobe
26.08.19 10:00 Alter: 21 Tage

Von: Hans-Bernd Ahlke, Verbandsjugendwart

VJA: Zulassungskriterien zu den kommenden BVE, VVE und WDM


Durch das neue JWS bedingt verändern sich bei uns, zumindest in diesem Jahr, einige bekannte Termine erheblich und ich bitte daher den folgenden Text genau zu beachten:

  • Der Meldeschluss der BVE wird in allen Bezirken einheitlich auf Freitag, 13. September 2019, nachverlegt.

  • Die Ranglisten mit Stand der 37. KW 2019 (12. September) werden eingefroren und hinsichtlich der Qualifikation für alle nachfolgenden Wertungsrunden verwendet.

  • In mehreren Altersklassen qualifizierte Spieler*innen müssen bis zum 13. September 2019 bei der Meldeadresse (K.-P. Groß) mitteilen, in welcher Altersklasse sie bei der WDM teilnehmen werden. Erfolgt keine fristgerechte Rückmeldung, müssen die Spieler in der Altersklasse ihres Jahrgangs starten. Ebenso ist eine Nichtteilnahme mitzuteilen.

  • Ebenso gilt der Meldeschluss auch für die Anträge für Härtefälle. Bitte alle Anträge daher bis zum o.s. Meldeschluss bei den entsprechende Ausschüsse einreichen.

Erläuterung:
Wir haben den Meldeschluss etwas nach „hinten“ verlegt, damit wir das 2. NRW-ERLT noch mit in die Wertung bekommen und so eine Rangliste haben die sehr aussagekräftig sein soll. In diesem Jahr müssen wir so handeln, weil wir sonst mit Problemen konfrontiert werden, da sich die DBV-Rangliste jede Woche ändern kann und qualifizierte Spieler*innen plötzlich aus den „sichern Plätzen“ wieder herausfallen.

Zu dem Punkt "in mehreren Altersklassen qualifizierten Spieler*innen":
Auch hier brauchen wir für eine vernünftige Planung der kommenden Meisterschaftsrundenturniere eine klare Aussage der Vereine bzw. der Spieler*innen. Dadurch haben wir die Möglichkeit, im Vorfeld bei den o.s. Turnieren, das Teilnehmerfeld optimal auszurichten.

(SB)


SaarLorLux Open 2019
Das habe ich beim Sport gelernt
dd