Neuigkeiten

< S2: Bezirks-/Bezirksjugendtag
6.02.20 11:00 Alter: 179 Tage

Von: Claudia Pauli, Pressesprecherin DBV

INT: EM-Medaille gleichbedeutend mit WM-Ticket

Europameisterschaft für Herren- und für Damennationalmannschaften vom 11. bis zum 16. Februar 2020 in Liévin/Frankreich


Ann-Kathrin Spöri (im Bild beim O19-Länderspiel im Dezember 2019 in Straelen) zählt zu denjenigen Nachwuchsassen des DBV, die erstmalig im Aufgebot für eine EM im Erwachsenenbereich stehen. (Foto: Claudia Pauli)

Wenn vom 11. bis zum 16. Februar in der Arena Stade Couvert de Liévin die diesjährige Europameisterschaft für Herren- und für Damennationalmannschaften ausgetragen wird, geht es für die beteiligten Teams nicht allein um die EM-Medaillen, sondern zugleich um die Qualifikation für die Mannschafts-WM 2020, die vom 16. bis zum 24. Mai im dänischen Aarhus stattfindet:

Wer bei der EM in Frankreich ins Halbfinale einzieht, hat auch das Ticket für die internationalen Titelkämpfe gelöst. Dänemark – als Gastgeber der TOTAL BWF Thomas & Uber Cup Finals 2020 – verfügt allerdings automatisch über einen Startplatz bei der WM. Sollten somit die Nordeuropäer in Liévin zu den vier Vorschlussrundenteilnehmern zählen, wovon auszugehen ist, würde das – die EM-Halbfinalisten nicht eingerechnet – am besten in der Weltrangliste platzierte Team aus Europa ebenfalls in Aarhus antreten dürfen.

Wie üblich, wird bei der Mannschafts-EM zunächst eine Gruppenphase durchgeführt, an die sich eine K.-o.-Runde anschließt.

Die Herren des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) treffen als Nummer 5 der Setzliste in der Vorrundengruppe 5 auf die Tschechische Republik (Dienstag, 11. Februar, 16.00 Uhr), Aserbaidschan (Mittwoch, 12. Februar, 16.00 Uhr) und Island (Donnerstag, 13. Februar, 18.00 Uhr).

Deutschlands Damen spielen als Nummer vier Setzliste in der Vorrundengruppe 4 gegen die Slowakei (Dienstag, 11. Februar, 12.00 Uhr), Portugal (Mittwoch, 12. Februar, 19.00 Uhr) und Lettland (Donnerstag, 13. Februar, 14.00 Uhr) um den Einzug in die mit dem Viertelfinale beginnende K.-o.-Runde.

Für diese qualifizieren sich bei den Herren ausschließlich die Gruppenersten, wohingegen bei den Damen zusätzlich der beste Gruppenzweite das Viertelfinale erreicht. Wer seine Partie aus der Runde dieser acht Mannschaften gewinnt, hat eine Medaille sicher: Ein „kleines“ Finale gibt es nicht, vielmehr erhalten automatisch beide unterlegenen Halbfinalisten Bronze. Pro Begegnung werden – in der Vorrunde in jedem Fall, in der K.-o.-Phase maximal – drei Einzel und zwei Doppel gespielt.

Gleich fünf deutsche Nachwuchsasse geben in Liévin ihr Debüt bei Europameisterschaften im Erwachsenenbereich: Sowohl Bjarne Geiss (Blau-Weiss Wittorf) und Samuel Hsiao (1. BC Wipperfeld) als auch Kilasu Ostermeyer (TV Refrath), Ann-Kathrin Spöri (TV Refrath) und Miranda Wilson (1. BC Wipperfeld) wurden von den Verantwortlichen im DBV erstmalig für kontinentale Titelkämpfe in der Altersklasse O19 nominiert.

Bei den vorangegangenen European Men’s & Women’s Team Championships (EMWTC), 2018 in Kasan/Russland, wurden die deutschen Damen Vizeeuropameister, die Herren holten Bronze.

Der Zeitplan 

Dienstag, 11. Februar 2020

Gruppenphase

Mittwoch, 12. Februar 2020

Gruppenphase

Donnerstag, 13. Februar 2020

Gruppenphase

Freitag, 14. Februar 2020

Viertelfinalspiele

Samstag, 15. Februar 2020

Halbfinalspiele

Sonntag, 16. Februar 2020

Finalspiele

 

Das Aufgebot des DBV für die EMWTC 2020* 

Herren

Damen

 
  • Bjarne Geiss (Blau-Weiss Wittorf)
  • Samuel Hsiao (1. BC Wipperfeld)
  • Jones Jansen (1. BC Wipperfeld)
  • Peter Käsbauer (1.   BC Saarbrücken-Bischmisheim)
  • Mark Lamsfuß (1. BC Wipperfeld)
  • Fabian Roth (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim);
    ggfs. Ersatz: Lars Schänzler (TV Refrath)
  • Kai Schäfer (SC Union Lüdinghausen)
  • Marvin Seidel (1.   BC Saarbrücken-Bischmisheim)
  • Jan Colin Völker (TV Refrath)
  • Max Weißkirchen (1. BC Beuel)
 
  • Fabienne Deprez
    (Club de Badminton d'Aulnay-sous-Bois/Frankreich)
  • Linda Efler (SC Union Lüdinghausen)
  • Isabel Herttrich (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim)
  • Lara Käpplein (1. BV Mülheim)
  • Stine Küspert (1. BC Saarbrücken-Bischmisheim)
  • Yvonne Li (SC Union Lüdinghausen)
  • Kilasu Ostermeyer (TV Refrath)
  • Ann-Kathrin Spöri (TV Refrath)
  • Miranda Wilson (1. BC Wipperfeld)

 

Die bisherigen Austragungsorte der EMWTC 

2018

Kasan/Russland)

2016

Kasan/Russland)

2014

Basel/Schweiz)

2012

Amsterdam/Niederlande)

2010

Warschau/Polen)

2008

Almere/Niederlande)

2006

Thessaloniki/Griechenland)

 

Die bisherigen Medaillengewinne der deutschen Mannschaften 

Jahr

Herren

Damen

2018

Bronze

Silber

2016

Bronze

Bronze

2014

Bronze

Bronze

2012

Silber

Gold

2010

Bronze

Bronze

2008

Bronze

Bronze

2006

Silber

Bronze


U15-EM läuft parallel

Erneut spielen die leistungsstärksten Unter-15-Jährigen Europas parallel zu den Erwachsenen um die EM-Medaillen. Allerdings geht es bei der U15-EM um die Besten im Individualwettbewerb. Das Turnier der Nachwuchsasse läuft vom 14. bis zum 16. Februar 2020 (Freitag bis Sonntag).

Für Deutschland schlagen Alexander Becsh (1. BC Beuel), Amra Bourakkadi (1. BV Mülheim), Justin Dang (STC Blau-Weiss Solingen), Lara Dreessen (Hamburg-Horner TV), Mark Niemann (TV Hofheim), Luis Pongratz (FC Langenfeld), Marie Sophie Stern (Spvgg. Sterkrade-Nord), Bruno Steffen-Sánchez (SV Fischbach) und Eva Stommel (SV Berliner Brauereien) in Liévin auf**.

Weitere Informationen

Alle Ergebnisse der EMWTC sind auf der DBV-Homepage unter www.badminton.de, auf der Veranstaltungswebseite unter https://www.badminton2020.com/uk/home sowie im Internet unter https://bwf.tournamentsoftware.com (Stichwort „2020 European Men's & Women's Team Championships“) erhältlich.

Die Ergebnisse der U15-EM finden sich auf der DBV-Homepage unter www.badminton.de, auf der Veranstaltungswebseite unter https://www.badminton2020.com/uk/home sowie im Internet unter https://bwf.tournamentsoftware.com (Stichwort „2020 European U15 Championships“).

*: kurzfristige Änderungen vorbehalten
**: kurzfristige Änderungen vorbehalten

(SB)


Das habe ich beim Sport gelernt
dd