10.11.2017

RSR: Änderungen in der Abrechnung der Schiedsrichtereinsätze

(Stand:24.01.2018)

 

Liebe Schiedsrichter des BLV NRW,

 

ab dieser Saison sind die bisherigen Abrechnungsbögen nicht mehr gültig.

 

Es darf aus steuerrechtlichen Gründen nur noch der im Download-Center auf der Webseite des Verbandes unter -  Gst allgemein - https://www.badminton-nrw.de/index.php?id=9 zur Verfügung stehende Abrechnungsbogen mit der Bezeichnung Reisekostenabrechnung Ehrenamt 2018 vom 24.01.2018 verwendet werden.

 

Es handelt sich um den Vordruck Reisekosten_Ehrenamt.xls.

 

Bei den Abrechnungen eines SReinsatzes bitte ich folgendes zu beachten:

 

Der bzw. die Abrechnungsbogen sind online auszufüllen und der GST des BLV NRW unter buchhaltung(at)badminton-nrw.de mit allen Anlagen, z.B. der Hotelrechnung, zuzuleiten.

 

Diese Unterlagen sind mir gleichzeitig in Kopie zuzuleiten.

 

Nach Prüfung der Abrechnung erfolgt die Freigabe zur Auszahlung durch mich an die GST.

 

Für die tägliche Anreise ist pro Tag ein Blatt auszufüllen (eintägige Reise).

 

Bei Übernachtungen ist das Blatt mehrtägige Reise auszufüllen.

 

Vereinstage sind in den Abrechnungen eindeutig zu kennzeichnen und schriftlich auf der Abrechnung zu dokumentieren.

 

Da das neue Abrechnungsverfahren einer Anlaufzeit bedurfte, hoffe ich, dass mit dem jetzt gefundenen Verfahren die gröbsten Fehler beseitigt sind.

 

Vielen Dank für eure Unterstützung.

 

Günter Wagner

Referatsleiter RSR BLV NRW

18.02.2017

RSR: Warum wurde ich Schiedsrichterin

Eine gute Frage.

Aber: es gibt darauf auch gute Antworten, wie der Bericht einer Schiedsrichterin zeigt.

Ihre launigen Ausführungen schlagen einen Spannungsbogen von "habe ich erst nur für den Verein gemacht" bis zu " das ist ja wirklich eine spannende und verantwortliche Aufgabe mit Potential nach 0ben".

Vielleicht ist dies das letzte Quentchen an Motivation für diejenigen, die sich noch nicht sicher sind, ob sie diese Aufgabe übernehmen sollen und wollen.

Hier ist ihr Bericht.

19.10.2018

RSR: Bezugsquelle für Schiedsrichterbekleidung

 

Liebe Schiedsrichterkollegen und -kolleginnen,

dem RSR wurde  vom SRwart des BLV Niedersachsen eine Bezugsquelle für den Bezug der Schiedsrichterkleidung benannt. Die Kleidung wird mit dem DBV Logo geliefert.

Zwischenzeitlich gibt es ein Bestellformular, über das jeder SR eigenständig die Bestellung vornehmen kann.

Diese Formular ist hier zu finden.

Der BLV NRW ist weder bei der Bestellabwicklung, noch geschäftlich involviert.

Nach eigener Beurteilung ist die Kleidung von hoher Qualität.


Gleiches gilt für die Bezugsquelle

 http://badmintonschiri.www.selbst-besticken.de/

die uns vom DBV RfSR benannt wurde.

 

Die Bestellung über die o.g. Bezugsquellen ist jedoch nicht zwingend und bleibt jedem Schiedsrichter selbst überlassen, der Wert auf das DBV SR Logo legt.


Denn der DBV VT hat  am 09.06.2018 eine Änderung des § 7 Abs. 2 SRO beschlossen:

 

Der bestätigte und nationale Schiedsrichter übt sein Amt in der Schiedsrichterkleidung aus:

 

schwarzes Poloshirt oder Sweatshirt/Softshelljacke, schwarze Hose (schwarzer Rock), schwarze Strümpfe und schwarze Schuhe.

 

Nicht gefordert ist, dass auf der Oberbekleidung das DBV SR Logo aufgestickt sein muss.

 

Jeder geprüfte und nat. SR kann sich eine handelsübliche Oberbekleidung - wie oben beschrieben - in Eigenregie kaufen. Unabdingbar ist jedoch, dass diese die Farbe schwarz hat.

 

 

Günter Wagner

Referatsleiter RSR

 

 

SaarLorLux Open 2018
Das habe ich beim Sport gelernt
dd