Der 23ste Landestrainer-Tipp kommt wieder aus dem Bereich Athletik und zeigt die Technik und Progression des fundamentalen Bewegungsmusters der Hüftstreckung - hier in der Form des Beckenlifts! Dabei ist besonders zu beachten, dass immer die Linie zwischen Schulter-Becken-Knie stabil gehalten wird - die Hüfte geht immer zuerst nach oben und zuletzt nach unten ;-). Vor und während der Bewegung aktiv das Gesäß anspannen - die Hüftstreckung darf nicht aus dem Rücken und soll nicht primär aus der hinteren Oberschenkelmuskulatur rekrutiert werden - sondern primär aus der Gesäßmuskulatur, also hier bewusst aktiv arbeiten. Diese Übungsformen sind für Badmintonspieler aufgrund der zahlreichen Ausfallschritte immens wichtig zur Verletzungsprohylaxe. Viel Erfolg

Das habe ich beim Sport gelernt
dd