Der letzte Landestrainer-Tipp der Sommertrainings-Serie zeigt den Baustein SCHATTENBADMINTON bzw. spezifische Fitness. Hier zeigt Ramona Hacks uns die beiden Varianten: -HIIT (HochIntensives IntervallTraining) -10x10 Dieser Baustein setzt aufgrund seiner spezifischen Gelenkbelastung erst in der dritten Sommertrainingswoche ein - die ersten beiden Wochen soll der Körper mal bewusst ohne badmintonspezifische Reize auskommen - und wird dann 2x pro Woche für jeweils 2 Wochen absolviert. Dabei zuerst 2 Wochen lang HIIT und danach dann 2 Wochen lang 10x10, weil zum Ende der Sommerferien hin der Speedanteil zunehmen soll und wir wieder den realen Spielrhythmus benötigen. Achtet in beiden Varianten auf folgende 3 Punkte: -explosive Umkehrpunkte/Starts -offensive, neutrale und defensive Treffpunkte simulieren -habt einen eigenen Technik- oder Nachbereitungsfokus, den ihr gezielt dabei mittrainiert Viel Erfolg!

Das habe ich beim Sport gelernt
dd